Mittwoch, 30. September 2015

Podcast-Queue

Dieses Mal muss ich zugeben, dass ich es noch kaum geschafft habe, in die neuen Podcast-Folgen reinzuhören. Nichtsdestotrotz wünsche ich euch viel Spaß beim Hören und Stricken:

Es gibt eine neue Folge von der Fadenliebe aus Halle. Claudia hat da ja ein eigenes Wollgeschäft und immer viele wunderbare Projekte.

Juhu, auch eine neue Wollkotze-Folge ist online - da bin ich sehr gespannt!

Susanne hat sich auch wieder gemeldet. In der 58. Folge von Handgemacht geht es unter anderem um ihren Besuch beim Wollfest in Regensburg.

Angii ist mit ihren Wollplaudereien ja ganz unermüdlich, es lohnt sich immer mal wieder bei Youtube in ihrem Kanal vorbeizuschauen.

Molly zeigt in A Homespun House ihre neuen gefärbten Garne - wunderschön!

Ach ja und reingehört habe ich schon in die ganz aktuelle neue Folge der Urbanen Spinnstube.

Wirklich so einiges für verstrickte Herbstferien!

Sonntag, 27. September 2015

Wochenende 26. / 27.09.15

Der September zeigt sich mal wieder wunderschön sonnig und sogar noch etwas warm. Am Samstag ließen wir es morgens ruhig angehen und saßen lange am Frühstückstisch.
Linnea wünschte sich eine Zopffrisur für den anstehenden Spaziergang zum Oktoberfest im Nachbarort. Da ich frisurentechnisch völlig unbegabt bin, blieb es bei einem einfachen Zopf.

Nachmittags sammelten wir unsere Messdienergruppe zusammen und spazierten gemeinsam zum Oktoberfest, das die Messdiener vom Nachbarort organisiert hatten. Es gab viele lustige Spiele, jede Menge Kuchen, Brezn, Würstchen und als Abschluss einen Erntedankgottesdienst im Zelt. Auch Elias hatte Spaß und ließ sich sogar ein wenig schminken.
Erschöpft und glücklich wieder zu Hause in der Abendsonne.
Abends machten wir es uns bei einem französischen Film gemütlich: Ein Sommer mit Flaubert ist wirklich ein wunderschöner leichter Film, eine leicht melancholische Sommerkomödie, die mir sehr gefallen hat.
---
Nachts wollte Elias wieder einmal nicht von meiner Seite weichen, so dass ich morgens etwas Zeit brauchte, um wach zu werden. Um ihn in den frühen Stunden zu beschäftigen, wurden Nüsse und Äpfel für einen Kuchen geschnitten. Nach dem Frühstück bin ich dann mit den beiden Mädchen in den Sonntagsgottesdienst gegangen.
Danach blieb etwas Zeit zum Stricken.


Zum Glück spielten die beiden jüngeren Geschwister heute sehr harmonisch miteinander.
Besonders ausdauernd wurden die gesammelten Kastanien verarbeitet.
Inspiriert von unserem Restaurantbesuch am Donnerstag, gab es mittags Fisch mit Gemüse, Kartoffelgratin und Saure Sahne-Topping mit Kräutern und Zitronenschale.
---
Und nun neigt sich der Sonntag auch wieder dem Ende zu. Ich wünsche euch eine gute Woche und viel Freude auch mit den anderen Wochenenden in Bildern.

Freitag, 25. September 2015

Ein Tag im September

Kurz nach Mitternacht schreit Elias ziemlich laut und ist erst einmal nicht ansprechbar. Das ist so gar nicht meine Zeit und anstatt ihn einfach in mein Bett zu nehmen, schimpfe ich und bin ziemlich sauer. Nach einigem Hin und Her schläft er dann doch in seinem Bett weiter.

Um 4:30 Uhr gibt es die nächste Unterbrechung - jetzt aber unaufgeregt und ruhig. Elias schläft noch zwei Stunden in meinem Bett.

Um 6:30 Uhr stehen wir auf. Heute ist auch der große Sohn früher dran, denn er muss um 7:30 Uhr in der Schule sein, da heute eine mündliche Prüfung in Englisch stattfindet (innerhalb der Oberstufe ersetzt bei den Sprachen einmal eine mündliche Prüfung eine Klausur).

Wir frühstücken und so um 7:40 Uhr sind dann auch der Mann und Linnea unterwegs. Ich dusche, während Elias “Sarah und Duck“ anschaut. Ihn anzuziehen ist wie immer schwierig. Ihm fallen tausend Dinge ein und ich bin zu gereizt, um ruhig zu bleiben. Dabei mag ich gar nicht schimpfen und meckern :-(

Um 8:15 Uhr fahren wir dann mit dem Fahrrad zum Kindergarten. Die Hände werden kalt. Ich habe Turnsachen für den Turnbeutel mitgenommen und wir verabschieden uns bis mittags.

Zuhause schläft die große Tochter noch, so dass ich es erst einmal langsam angehen lasse und in aller Ruhe die Küche aufräume und die erste Waschmaschine anstelle.

Um 9:30 Uhr kommt der Sohn nach Hause - Prüfung geschafft. 5 Minuten später macht er sich schon wieder auf den Weg, denn heute erscheint ein allseits bekanntes Spiel, das er vorbestellt hat und sich abholen möchte.

Ich bügele und schaue meine neue Lieblings-Serie Switched at Birth, danach bin ich weiter mit Wäsche und diesem und jenem beschäftigt. Die Post bringt heute ein Rezensionsexemplar. Der Morgen verfliegt und um kurz vor 12:00 Uhr wird es wieder Zeit, zum Kindergarten zu fahren.

Elias läuft mir freudig entgegen und auch Linnea kommt zum Kindergarten und wir fahren mit Fahrrad und Roller nach Hause. Vor dem Haus wiederholt sich unser tägliches Drama "Ich will nicht abgeschnallt werden!", nach 10 Minuten Warten ist Elias dann endlich im Haus. Für ein weiteres Drama mit dem Titel "Ich will keinen Mittagsschlaf machen!" habe ich heute keine Nerven und lasse ihn direkt unten und fange an zu kochen.

Es gibt Nudelauflauf mit Schinken, Tomaten und ganz viel Käse, das können die angekratzten Nerven gut gebrauchen. Nach dem Essen setzt sich Linnea an die Hausaufgaben und Elias und ich gehen in den Garten. Ein kleines bisschen warm ist die Sonne noch. Es gibt Eis vom Eismann, aber dann wird es uns doch zu kalt.

Die beiden Großen sind inzwischen unterwegs. Tabea hat noch einen Mathematik-Einstufungstest fürs Studium. Elias spielt ganz schön in seiner Malecke und Linnea probiert ihre neuen Aquarellfarben aus. Der Nachmittag bringt mir etwas Ruhe, aber ich bin heute irgendwie nicht gut drauf. Einzig die Aussicht auf den Abend hält mich aufrecht.

Kurz bevor der Mann nach Hause kommt, kommen Tabea und ihr Freund und Elias spielt "Feuerwehrmann Sam". Ich ziehe mich nochmal um und fahre dann mit dem Mann in eines unserer Lieblingsrestaurants. Wir probieren das Menü der Tour de Menü. Zucchini mit Frischkäse und Tomanten-Chutney, Weizen-Risotto mit Gemüse und ein fabelhaftes Eis mit Aprikosenmus - hmmm! Wir haben einen schönen Abend und freuen uns, mal dem Alltag entfliehen zu können.

Mittwoch, 23. September 2015

Podcast-Queue und Stricknews

Viele Podcasterinnen sind nun aus der Sommerpause zurück und berieten sich auf einen bestrickenden Herbst vor. Elli und Manu haben sich in den neuen Folge von Stadt Land Wolle wieder vieles über neue Projekte und Einkäufe zu berichten.
Susan B. Anderson zeigt wieder einmal wunderschöne Socken.
Gerne schaue ich auch bei Angiies Wollplaudereien vorbei. Von ihr habe ich auch gerne die Idee aufgenommen, nochmal eine Patchworkdecke zu stricken.
Und eine neue Folge von Ausfasernd gibt es auch, juhu!
Molly von A Homespun House hat wunderschönes Garn gefärbt und zeigt ihre Halloween-Project-Bags.
Schon länger spiele ich mit dem Gedanken, nochmal eine Decke zu stricken, denn Decken sind ja wunderbare Resteverwertungsprojekte und halten außerdem im Herbst und Winter schön warm. Nun gefällt mir die schöne Patchworkdecke aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Landlust besonders gut und ich habe bereits angefangen, meine Malabrigo-Reste von Elias Babydecke zu verarbeiten. Die Anleitung kann kostenlos runtergeladen werden.

Sonntag, 20. September 2015

Wochenende 19. / 20.09.15

Es ist merklich kühler geworden, aber trotzdem bescherten uns einige Sonnenstrahlen ein schönes Herbstwochenende.
Am Freitag hatten wir strahlendes Geburtstagswetter
Ganz lieben Dank noch für die vielen Glückwünsche!
---
Am Samstagmorgen musste erst einmal der Einkaufszettel für den 
Wocheneinkauf geschrieben werden.
Das Wohnzimmer wurde auch wieder auf Vordermann gebracht.
Mittags gab es diese köstliche Suppe aus geröstetem Kürbis und Tomaten. Das Rezept gibt es hier.


Danach bin ich zusammen mit Linnea und Elias zum Kürbisfest im Nachbarort gefahren. Hier gibt es neben Kürbissuppe viele interessante Stände mit Handgemachtem, Stroh für die Kinder und natürlich auch die Möglichkeit, Kürbis zu schnitzen.
Linnea hat ihr Geburtstaggeschenk ausprobiert.
Der geschnitzte Kürbis durfte auch schon mal leuchten.
---
Die frühen Stunden am Sonntag gehörten der Holzeisenbahn.


Die schöne Herbstsonne wurde dann zu einem Ausflug zum Schloss Dyck genutzt.
Mittags gab es leckeren Blumenkohlsalat aus dem Jerusalem-Kochbuch mit scharfen Hähnchenspießen und Reis. 
---
Nachmittags war dann wieder Zeit für die Hausaufgaben, Büroarbeit und Malen und Basteln.
---
Die gesammelten Wochenenden in Bildern findet ihr bei Geborgen Wachsen.
Euch eine gute Woche!

Freitag, 18. September 2015

Geburtstagsschnipsel: 9 Jahre

Happy Birthday Linnea!
Kaum jemand freut sich so auf seinen Geburtstag wie du, seit gut einem Monat zählst du die Tage und kannst es kaum abwarten, endlich 9 Jahre alt zu werden. Du bist unser Sonnenschein und wir freuen uns, dich bei uns zu haben.
---
Zur Feier des Tages wurden Triple Chocolate Muffins aus Cynthia Barcomi's Backbuch gebacken.
---

Und was schenkt man einer Neunjährigen? Dringend nötig war ein neuer Roller (HUDORA 14751 - Big Wheel 205, türkis ), den es schon vorab gab. Außerdem einige neue Farben und Malutensilien. Neben einem kleinen Aquarellfarbkasten (Winsor & Newton 390640 Cotman Aquarellfarbe Sketchers Pocket Box 12 halbe Näpfe), gab es noch einmal neue schöne Farben für die Schule
(Faber-Castell 125030 - Farbkasten CONNECTOR mit 12 Farben) und ein Set von Djeco (Djeco Kreativ Workshop Abstrakte Kunst). Nicht zu vergessen die lange gewünschte DVD Cinderella. Ach ja und was zum Anziehen ist auch noch dabei.
---
Für die Freundinnen, die nachmittags zum Almgolfen kommen, gibt es als Mitgebsel schöne gefüllte Becher. Abends werden dann noch Oma, Opa, Großtante und Großcousin erwartet.
Hab einen schönen Tag!

Sonntag, 13. September 2015

12 von 12 im September + Wochenende 12. / 13.09.2015

Elias besteht weiterhin darauf, nachts in Mamas Bett zu schlafen. Da werden die 90 cm schon mal eng und mein Rücken schmerzt. Immerhin eine annehmbare Aufstehzeit, mit 7:30 Uhr kann ich leben.
Der Tag beginnt mit einer schönen Tasse Tee. Mango Indica ist schon seit 
Jahrzehnten meine Lieblingssorte.
Linnea hat sich einen Zaubertrick aus dem Fernsehen abgeschaut.
Elias ist immer noch sehr anhänglich und will kaum von meinem Arm runter.
Beim Malen kommt er dann aber doch zur Ruhe.
Die neue Herbstmode ist da.
Mrs Jones macht mal wieder Probleme.
Heute kocht die große Tochter.



Nachmittags sind der Mann und ich in Bonn unterwegs. Wir besuchen das Sommerfest einer Privatklinik und fahren im strömenden Regen nach Hause.
Im abendlichen Fernsehprogramm stoße ich auf die Last Night of the Proms und bin fasziniert, wie selbstverständlich und gern die Briten singen.
---
Vom Sonntag gibt es nur ein Bild, denn drumherum waren wir mit Gottesdienst, Kommunalwahl, Hausaufgaben, Essen und Büroarbeit beschäftigt.
Die 12von12 findet ihr hier und die Bilder vom Wochenende bei Susanne von Geborgen Wachsen.
Euch eine gute Woche!