Sonntag, 11. Dezember 2016

Wochenende 10./11.12.16

Der dritte Adventsonntag neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für das Wochenende in Bildern, die wie immer von Frau Mierau gesammelt werden.

Am Samstag muss schon um 6:30 Uhr das Türchen geöffnet werden, dieses Mal mit einer Eishockeyspielerin.

Dann ist Zeit für ein gemütliches Frühstück mit frischen Brötchen vom Bäcker und Weißbrot mit Marmelade.

Während Papa und Elias malen, röste ich Mandeln für den leckeren Umbrischen Zitronen-Mandelkuchen nach Herrn Grün.
Die erste Weihnachtspost kommt an und wird wie immer an einer Schnur in der Küche befestigt.
Der Mann fährt mit den Kindern ins Schwimmbad, was mir Zeit zum Stricken schenkt, bald ist das erste Knäuel aufgebraucht.
Dann koche ich Grühnkohl ganz klassisch mit Mettwürsten und Kasseler. Ich selbst bin ja nicht ganz so für das deftige Essen, aber mit viel Senf und einem kalten Bier dazu ist es ja mal ganz lecker.
Nachdem wir abends House of Cards weiter geschaut haben, geht der Mann ins Bett und ich genieße noch eine Folge des Literarischen Quartetts.
---
Gegen vier Uhr in der Nacht stürmt es recht heftig und die Tochter kommt zu mir ins Bett. Eigentlich hatte ich mich da darauf gefreut durchschlafen zu können... 
Etwas gerädert nehme ich mir dann morgens aber noch etwas Zeit zum lesen. Meine neue Lektüre ist 
Blumenkinder von Meike Dannenberg und nächste Woche gibt es dazu eine Rezension.


Heute wird die Eismaschine getestet, die mir Amazon Vine geschickt hat. Ein schickes Gerät, allerdings mit nicht sehr viel Füllvermögen. Der Frozen Jogurth schmeckt jedenfalls.
Wie immer sonntags wirft die nächste Schulwoche ihre Schatten voraus. Linnea schreibt noch eine Mathearbeit.




Da bummeln wir lieber noch etwas über den Weihnachtsmarkt am Schloss Dyck. Obwohl der Markt an allen vier Wochenenden geöffnet hat, ist es ganz schön voll, aber mit der schönen Beleuchtung wie immer sehr stimmungsvoll.
Morgen geht es ja schon wieder weiter mit dem Fotografieren und den #12von12. Euch eine gute Woche, bis bald.

1 Kommentar:

Sybille hat gesagt…

So eine nette Idee mit der Schnur für die Glückwunschkarten in der Küche, so schaut man immer wieder gerne hin und freut sich. Ich glaube, ich werde dir das nachmachen!
Gute neue Woche!