Freitag, 5. Juni 2015

Friday Fives

Es ist wieder einmal Zeit, zurück zu schauen und dankbar zu sein. Die Friday Fives sind eine Idee von Buntraum, deren Blog allemal immer einen Besuch wert ist.

1. Zukunftsplanung. Bei Buntraum habe ich eine Information gefunden, die meine Zukunftsplanung einen wichtigen Schritt weiter bringt. Sie macht nämlich zur Zeit ein Fernstudium beim IAPP und dieses Institut bietet auch eine Weiterbildung an, die mich sehr interessiert und für die ich mich jetzt anmelde: Kognitive Verhaltenstherapie. So kann ich Ende des Jahres mit begrenztem Aufwand wieder an mein vor 10 Jahren abgeschlossenes Psychologiestudium anknüpfen und bekomme (das erhoffe ich mir zumindest) Inspiration fürs praktische Arbeiten.
2. Fortschritte in der Eingewöhnung. Elias ist nun ein Kindergartenkind! Er ist in seiner Gruppe angekommen und hat die Erzieherinnen als Bezugspersonen angenommen. Jetzt steigern wir noch die Zeit, die er in der Gruppe bleibt. Mehr zur Eingewöhnung schreibe ich nächste Woche in einem Extra-Post.
3. Gemeinschaft. Ich bin dankbar, Gemeinschaft erleben zu können. Das war gestern bei der Fronleichnamsprozession wunderbar spürbar. Ich habe mich auch sehr gefreut, dass der Mann auch so langsam mit in die Gemeinschaft wächst und es ihm Freude macht, dabei zu sein.
4. Abitur. Die große Tochter hat ihr Abitur bestanden. Zwölf Jahre Schulzeit sind nun für sie vorbei und das wird nächstes Wochenende groß gefeiert.
5. Lesezeit. Seit langem habe ich gestern mal wieder Zeit und Lust gehabt, mich in ein Buch zu vertiefen. Das Buch Ich will raus hier: Anstiftung zum guten Leben im falschen von Nataly Bleuel hat mich von der ersten Seite an gefesselt und spricht mir aus der Seele. Hier gibt es einen tollen Fernsehbeitrag zum Buch.

1 Kommentar:

Tinka von Tinkas Welt hat gesagt…

Glückwunsch dem Abiturkind!!! Und toll, dass es bei Elias so gut klappt, bei uns gab es keine Eingewöhnungszeit und mein Sohn hat den Kindergarten gehaßt, ich denke, deswegen.
LG
Tinka