Freitag, 13. Februar 2015

Friday Fives

Manchmal braucht es eine Weile, um zu überlegen, was diese Woche besonders und bemerkenswert war, denn oft sind es kleine Dinge, die man leicht übersehen kann.

In dieser Woche war ich dankbar für...

1. Eine kleine Kino-Auszeit mit dem Mann. Das letzte Wochenende war hier ziemlich trubelig. Konstant 7 Personen auf 128 qm - das wird schon mal eng. Daher war es wirklich ein Aufatmen, als der Mann und ich uns Sonntagabend kurz entschlossen ins Kino verabschiedeten ("Frau Müller muss weg!" von Sönke Wortmann ist wirklich eine herrliche Komödie, ohne zu oberflächlich zu sein.)

2. Hinschauen! Diese Woche habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, bei dem Kleinen genau hinzuschauen. Letztes Wochenende war er ziemlich durch den Wind, das heißt er konnte sich kaum eine Weile beschäftigen und hat sehr viel geweint. Oft setzt er sich in den Kopf, z.B. etwas bestimmtes haben zu wollen und protestiert dann lautstark, wenn er es nicht bekommt. Als er wieder einmal schreiend auf dem Boden lag, habe ich ihn angeschaut und er hat mir sofort seine Arme entgegen gestreckt. Mit mehr Körperkontakt wurde es dann auch im Laufe der Woche immer besser.

3. Zweistellige Temperaturen. Ich sehne ja die etwas wärmeren Temperaturen herbei und freue mich über die ersten Frühlingszeichen: Krokus, Schneeglöckchen und Winterlinge wurden schon im Garten gesichtet.

4. Planen. So langsam wird es Zeit, etwas Ordnung in die anstehenden Termine des Jahres zu bekommen. Ich werde heute mal mit der konkreten Urlaubsplanung beginnen.

5. Inspiration. Ich bin dankbar für all die wundervollen Ideen, die ich im Internet finde. Beschäftigungsideen für den Kleinen, bedenkenswerte Sätze und Gedanken, aber auch Tipps aus der näheren Umgebung.

Die Friday Fives sind eine Idee von Buntraum.

Keine Kommentare: