Landlust im Wendland

In der letzten Woche haben wir die Pfingstferien genutzt und eine wunderschöne Zeit im Wendland verbracht. Das Biohotel Kenners Landlust war mir schon vor vielen Jahren aufgefallen und nun haben wir endlich die Gelegenheit ergriffen und dort erholsame Tage verlebt.
Da wir ja diesen Sommer mit der ganzen großen Familie nach Holland in ein Ferienhaus fahren, war es mir sehr wichtig, auch einmal ein paar Tage richtigen "Urlaub" zu haben. Dafür war Kenners Landlust perfekt. Wir wurden mit sehr abwechslungsreichem leckerem Essen (Frühstück und Abendbüffet) verwöhnt und die Kinder konnten an der Waldzeit teilnehmen, waren also zu bestimmten Zeiten mit einem Erlebnispädagogen im Wald unterwegs und haben geschnitzt, Brennesselchips hergestellt, Feuer gemacht und sich im Bogenschießen geübt. Nach der Waldzeit kamen sie jedesmal ganz glücklich im Hotel an, freuten sich auf eine kalte Limonade und waren danach wieder mit den anderen Kindern unterwegs auf der großen Wiese. Wie von Zauberhand wurde aus dem 5Jährigen, den 6Jährigen, der 11Jährigen, der 13Jährigen und den 15Jährigen eine eingeschworene Gruppe. Uns Eltern blieb also auf einmal richtig viel Zeit, um selbst etwas zu unternehmen, zu lesen, in der Sonne zu sitzen oder sich mit anderen Eltern zu unterhalten.
Da der Hausherr des Hotels selbst Wolfsberater ist, gab es außerdem auch noch jede Menge interessante Informationen über Wölfe, die sich inzwischen in einigen Regionen Deutschlands niedergelassen haben und auch im Wendland heimisch geworden sind. Es gibt aber auch wirklich viel Wald und Natur dort. Es kann gut passieren, dass einem auf Radtouren oder Wanderungen weit und breit niemand begegnet.


Da es uns im Hotel so gut gefallen hat, waren wir erst einmal nicht allzu viel unterwegs. Dabei gibt es natürlich jede Menge zu erkunden. In Hitzacker haben wir von weitem die Elbe gesehen und zufällig sogar noch meinen Onkel und meine Tante getroffen, die auf dem Elberadweg unterwegs waren.

Für alle, die eine ziemlich interessante Gegend erkunden, einfach die Ruhe genießen und sich bei den herzlichen Gastgebern rundum wohl fühlen möchten, sei dieser wundervolle Ort wärmstens empfohlen. Auch die Tochter, die erst etwas skeptisch war, meinte, als wir wieder zu Hause waren: "Wann können wir wieder da hin fahren?"

Kommentare

Beliebte Posts