Mittwoch, 17. Januar 2018

Mein Kochbuch im Januar: Vegetarisch mit Liebe

Jede Menge Kochbücher im Regal und ich schaue viel zu selten hinein. Daher gibt es 2018 die Kochbuch-Challenge, bei der ich mir jeden Monat ein neues Kochbuch heraussuche, einige Gerichte daraus koche und das Kochbuch hier noch einmal vorstelle.

Mein Kochbuch im Januar: Vegetarisch mit Liebe von Jeanine Donofrio

Das Schöne an diesem Kochbuch ist, dass die Gerichte hier wirklich raffiniert zusammengestellt sind. Die Hauptrolle spielt immer ein Gemüse, das aber nie langweilig alleine da steht, sondern immer so kombiniert wird, dass das Gericht zum einen nahrhaft ist und gut sättigt und zum anderen teilweise neue Geschmackserlebnisse eröffnet. Jeanine Donofrio lebt in Chicago und schreibt zusammen mit ihrem Mann Jack Mathews, der für die wunderschönen Fotos zuständig ist den Blog "Love and Lemons". Wer dort vorbei schaut, merkt schnell, worum es Jeanine geht. Sie möchte inspirieren und zu einem bewussten Umgang mit Lebensmitteln und vor allem Gemüse anregen.
All diese Gemüse landeten zum beispiel zusammen mit Parmesan in einer wunderbaren italienischen Gemüsesuppe - genau richtig für kalte Wintertage.
Auch das Blumenkohlcurry ist ein Traum und wird auf jeden Fall noch öfter gekocht werden. Ich habe das Gericht etwas abgewandelt und kann euch denke ich meine abgewandelte Version verraten: 

Blumenkohlcurry

Dafür einen großen Blumenkohl in kleine Röschen teilen und zusammen mit etwas Öl, Salz und Pfeffer auf einem Backblech bei 200° goldbraun backen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, 1 klein geschnittene Zwiebel und 1 rote Paprika darin anbraten. eine gute Handvoll Cashewkerne und Kichererbsen (1 Dose) hinzu geben und mitbraten.
1 TL Currypulver, 1/2 TL Kurkuma, Chiliflocken und ein paar in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln hinzugeben und rühren bis die Gewürze duften. Jetzt auch den gebackenen Blumenkohl wieder dazu geben und allen gut verrühren.
175 ml Kokosmilch nach und nach aufgießen, dabei die Hitze reduzieren. Mit Limettensaft, Rosinen und Salz abschmecken und mit Basmatireis servieren.

Die Kinder leiben auch die in dem Buch vorgeschlagenen Wraps mit Süßkartoffeln, dazu gibt es Avocado, Spinatblätter, Apfel-Radieschen-Salat und Hummus.
Neben vegetarischen gibt es auch viele vegane Rezepte und auch häufig Tipps, wie man die Rezepte abwandeln kann. Das finde ich ja auch immer super! Das "Vegetarisch mit Liebe" Kochbuch wird auf jeden Fall einen Stammplatz in meinem Kochbuch-Regal behalten, denn es ist nicht nur ganz besonders liebevoll geschrieben, es enthält auch Rezepte, die wirklich in meinen ewigen Rezeptekanon eingehen. Volle Empfehlung! 💓

Kommentare:

kunterbunt79 hat gesagt…

wäre glaub ich mal eine Alternative für uns

wollsocke hat gesagt…

...oh was für eine tolle idee....das buch schlummert schon so lange bei mir und ich habe erst ein rezept gekocht....heute gibt es das blumenkohlcurry....und was uns gut schmeckt und alltagstauglich ist, werde ich kopieren und an freundinnen per post schicken ;)
herzlichst
annette