Montag, 20. März 2017

Wochenende in Bildern 18. / 19.03.17

Das Wochenende beginnt eigentlich schon am Freitagabend. der Mann und ich gehen ganz gemütlich und sehr lecker essen. Die Sache mit den Monatsdates klappt also schon mal ganz gut.
Am Samstag ist der Jüngste wieder früh wach, lässt uns aber noch etwas schlafen.
Nach dem Frühstück mit Croissants, Brötchen und leckerem Käse fahren der Mann und ich noch in den Nachbarort, um uns Partkettböden anzuschauen und noch Wein zu kaufen. Mittags sind wir dann wieder da und ich bereite das Kartoffelgratin fürs Mittagessen vor.
Bevor wir essen, bleibt Zeit für eine Spielrunde. 

"Ich mag Gold" ist Elias Kommentar zum Mangold, der lecker zum Gratin und Lachs passt. Elias ist nachmittags mit seinem Freund verabredet, was uns etwas Ruhe verschafft, um noch ein paar Schreibsachen zu erledigen, mit Linnea Englisch zu lernen und gegen den aufkommenden Kuchenhunger, Apfelstrudel zu besorgen.
Hmm, lecker!
Dann fahre ich Elias abholen und es ist schon mal Abendzeit. Heute gehen wir früh ins Bett, denn ich muss am Sonntag früh raus. Vorher schauen wir aber schon mal die erste Folge von Charité in der Mediathek, was ich sehr gelungen finde.
---
Am Sonntag stehe ich schon früh am Bahnhof und warte auf den Zug nach Köln. Es ist noch ziemlich leer auf den Straßen und in der Bahn.
Cordula von Hand Herz Seele hat mal wieder einen tollen Workshop organisiert. Bei Jana Huck lernen wir jede Menge über das Zusammenspiel und die Wirkung von Farben und basteln uns einen Farbkreis. mit dem wir harmonische Farben leichter herausfinden können.
Dann versuchen wir uns noch an der Fair Isle-Technik, bei der ich kläglich scheitere, weil es mir nicht gelingt, zwei Fäden gleichzeitig zu halten. Immerhin weiß ich jetzt, worauf es ankommt und kann ja noch mal mit Video-Tutorials nachlernen. Die Zeit geht rasend schnell vorbei und schon ist Mittagspause. Michaela von Wollfaktor und ich genießen ein feines Mittagessen im Café Feynsinn.
Danach geht es gemütlich weiter mit Stricken, Kuchen und ganz viel Erzählen.

Nebenbei konnten wir die Schätze von Wollfaktor bewundern und ich habe für ein neues Projekt auch zwei Stränge Liebelei mitgenommen. Am späten Nachmittag fahre ich dann wieder zurück.
Nach so einem ganzen Tag mal rauskommen und genießen, freue ich mich auch wieder auf die Rasselbande zu Hause. Der Kleine begrüßt mich frisch gebadet und bettfertig und wir lassen das Wochenende gemütlich ausklingen.
Die Wochenenden in Bildern findet ihr bei Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare: