Mittwoch, 22. März 2017

Kreativ sein mit Matisse

Eine Sache, die ich schon immer sehr gerne mit meinen Kindern gemacht habe, ist das Ausprobieren von verschiedenen künstlerischen Techniken und auch das Kennenlernen von Künstlern und ihren Arbeiten. Da hat es sich ganz wunderbar angeboten, dass nun im Diogenes Verlag das Buch Matisse und sein Garten erscheint und ich das Buch zur Rezension geschickt bekam.
Das Buch ist die deutsche Übersetzung von "Matisse's Garden", das 2014 im Verlag des Museum of Modern Art in New York erschienen ist. Die Autorin Samantha Friedman hat als Kuratorin eine große Matisse-Ausstellung begleitet und dazu diese Kinderkunstbuch zusammen mit der Illustratorin Christina Amodeo erarbeitet.
Das Buch erzählt auf 44 Seiten in einfachen Sätzen, wie Matisse Collagen aus Papier für sich entdeckt und sich nach und nach mit der Schere eine eigene Welt schafft. Die großformatigen Illustrationen von Christina Amodeo sind ebenfalls als Scherenschnitte gearbeitet, so dass man die beschriebene Technik auf jeder Seite sehen kann. Ein ganz besonderer Schatz sind aber die ausklappbaren Seiten mit Abbildungen der Original-Collagen von Henri Matisse, die inzwischen in verschiedenen großen Museen der Welt hängen.

Das Buch bietet einen schönen Anlass, um selbst zur Schere zu greifen und die Wirkung von Form und Farbe auf Papier auszuprobieren. Das können auch jüngere Kinder schon ganz gut und Elias hat eh am liebsten den ganzen Tag eine Schere in der Hand. Ich habe dazu Buntpapier oder gummiertes Glanzpapier besorgt, das sich, wenn man die Rückseite leicht anfeuchtet, gut direkt verkleben lässt. Aber auch mit farbigem Tonpapier lässt sich schneiden und experimentieren.
Kinder lernen so ganz nebenbei, dass Farben unterschiedlich zusammenwirken. Gelb und grün wirken anders zusammen als gelb und blau oder wie es im Buch so schön heißt: "Das Wichtigste bei Farben sind die Beziehungen zwischen ihnen".
Auch für die Papierreste findet Matisse eine Verwendung und fertigt schließlich immer großformatigere Bilder an. Meine Kinder hatten jedenfalls große Freude am Ausprobieren - auch wenn die Collage des Jüngsten dann gleich wieder der Schere zum Opfer fiel.
Wer Lust hat, sich davon inspirieren zu lassen, dem sei dieses wunderschöne hochwertige Kinderkunstbuch wärmstens empfohlen.

"Matisse und sein Garten" von Samantha Freidman und Christina Amodeo, Hardcover Pappband, Diogenes MoMA, 20,00 €

Kommentare:

Sybille hat gesagt…

Was für ein schönes Buch! Ich habe ja letztes Jahr eine Matisse-Werkstatt in einer Montessoriklasse geleitet, das freie Arbeiten mit Papier und Schere hat allen gut gefallen. Wie Matisse es formulierte, eben "mit der Schere zeichnen". Eine kreative und spannende Tätigkeit, für alle Altersgruppen geeignet!

saribee hat gesagt…

Klingt sehr gut! Habe ein ähnliches Buch über Paul Klee 😍