Sonntag, 18. Dezember 2016

Wochenende 17./18.12.16

Okay, das Leben hält Hochs und Tiefs im stetigen Wechsel bereit und dieses Wochenende gehörte stimmungsmäßig für mich eher zu den Tiefausläufern. Ich hatte Halsschmerzen, mir tat der Rücken weh und ich fühlte mich insgesamt schlapp und ausgelaugt.
Geschwisterplüsch am Samstagmorgen. 
Wir warten auf die Brötchen.
Nach dem Frühstück kommt die große Tochter, die heute gerne backen möchte. Also kneten wir erst einmal Mürbeteig. Der Mann fährt inzwischen in die Stadt, um sich nach 
Weihnachtsgeschenken umzusehen.
Die Jungs hängen im Garten noch eine Lichterkette auf.



Später wird dann gebacken und verziert. Für die Kokosmakronen habe ich allerdings kein gutes Rezept erwischt. In die Markronen kommt Mehl und das schmeckt einfach nicht. Nicht im Bild ist das aufwändige Mittagessen, das auch noch in der Küche entsteht. Von ca. 13 Uhr bis 18 Uhr habe ich nicht das Gefühl, die Küche auch nur kurz zu verlassen.

Etwas vorweihnachtlich gemütlich wird es dann aber doch mit dem Film Der Polarexpress und den Lichtern im Garten.
Abends bin ich dann wirklich müde und angeschlagen. Der Mann fährt die Tochter nach Hause und ich räume als letzte Amtshandlung für heute die Küche (zum 1000. Mal) auf. 
Jetzt nur noch mit Buch ins Bett.
---
Zum Glück kann ich gut schlafen, etwas matschig fühle ich mich aber immer noch.


Linnea und ich gehen aber noch zum Pfarrhaus, wo nach dem Gottesdienst eine kurze Meditation zum 4. Advent stattfindet. Heute denke wir an die Heilige Lucia und jetzt weiß ich auch, warum die die Kerzen auf dem Kopf trägt ;-).
Während auf mich noch Schreibkram wartet, fährt der Mann mit den Kleinen los, um einen Baum auszusuchen. Die Bäume stehen jetzt noch auf dem Feld und werden am Mittwoch ganz frisch geschlagen. Den haben sich die Kinder ausgesucht.
Eigentlich hatte ich mich ja darauf gefreut, mich ganz in Ruhe um die Weihnachtspost (die Karten sind von Sybille Tezzele Kramer und Ramona Weyde) zu kümmern. Ein paar Karten habe ich nun auch fertig, aber leider kam immer wieder etwas dazwischen und das Mittagessen wollte auch noch gekocht werden. 
Immerhin heitern die schönen Karten, die inzwischen eingetroffen sind und mein Adventskalender mich auf, denn Lust aufs Kochen habe ich heute gar nicht. Geschmeckt hat es dann aber doch und ich werde mir wohl mal überlegen, die Kocherei am Wochenende im neuen Jahr ab und zu zu delegieren.
---
Nun wird es schon wieder dunkel und mit dem Baden der Kinder gleich neigt sich das Wochenende auch schon wieder dem Ende entgegen. Ich koche mir jetzt gleich einen Tee und hoffe, dass sich meine Stimmung doch noch etwas bessert.
Euch eine gute Woche!
---
Gesammelt werden die Wochenenden in Bildern hier bei Frau Mierau.

Keine Kommentare: