Donnerstag, 1. Dezember 2016

Weihnachten planen mit dem Bullet Journal

Es ist so weit, blicke ich im November noch ziemlich entspannt in Richtung Weihnachten, überfällt mich Anfang Dezember jedes Mal eine leichte Panik, denn ich habe noch so gut wie keine Geschenke besorgt, das Essen will geplant werden und für X, Y und Z muss auch noch eine Kleinigkeit besorgt werden. Um da nicht völlig den Überblick zu verlieren, bietet sich natürlich das Bullet Journal an, denn hier kann man frei entschieden, welche Notizen, Pläne und Listen man sich eintragen möchte.

Ich habe auf einer Doppelseite verschiedene Themen abgeteilt.

Adventskalender
Karten
Nikolausgeschenke
Weihnachtsessen
Weihnachtsgeschenke
Andere kleine Weihnachtsgeschenke
Wichtelpaket

Einige Punkte konnten inzwischen geklärt und abgehakt werden:
Die Kinder, die einen Adventkalender wollten, haben einen bekommen und heute das erste Türchen geöffnet. 😅
Karten habe ich bei Sybille und Jademond schon im November bestellt.
Für kleine Weihnachtsgrüße bin ich diesmal bei Zotter fündig geworden.
Auch die Nikolausgeschenke habe ich beisammen, da fehlen nur noch ein paar Süßis.
Das Wichtelpaket wartet darauf verpackt zu werden.
Den Küchenplan haben wir kurzerhand vereinfacht. Statt Menü wird es an Heiligabend Raclette geben.
Nur der Weihnachtsbaum rechts im Bild ist immer noch recht leer, da muss ich mich noch entscheiden, bzw. mir teilweise noch was einfallen lassen (aber ich will hier ja auch nicht zu viel verraten).
Die Planung aus der Übersicht findet dann natürlich auch immer wieder ihren Weg in das Daily Log und wird mit kleinen Symbolen gekennzeichnet, so dass das BuJo im Dezember so richtig weihnachtlich wird. Auch Boho Berry hat ihren Dezember geplant und ein Video dazu veröffentlicht.

Wie behaltet ihr den Überblick über all die Weihnachtsplanungen? Habt ihr auch das Bedürfnis, Weihnachten einfacher zu feiern?

Keine Kommentare: