Samstag, 31. Dezember 2016

Rückblick 2016 + Ausblick 2017

Wie immer möchte ich das Jahr mit einem kleinen Rückblick beenden und schon mal auf das kommende Jahr blicken. Zur Zeit gibt es viele wunderbare Inspirationen dazu im Netz, zum Beispiel das Buch der Möglichkeiten von Ramona oder die Anregungen von Lisa Jacobs.
Ende 2015 habe ich geschrieben, dass ich mir im Alltag eine bessere Balance und mehr Struktur wünsche und das konnte ich nicht zuletzt dank der längeren Betreuung von Elias im Kindergarten sehr gut umsetzen. Der Alltag ist entspannter geworden und ich spüre so langsam, wie ich wieder kraftvoller und kreativer werde.
Auch wenn 2016 für die Welt kein gutes Jahr war, war es doch für uns als Familie ein gutes Jahr. Tabea hat ihr Studium der Fächer Latein und Geschichte an der Universität Köln begonnen, Leander sein letztes Schuljahr angefangen. Linnea ist nun in der 5. Klasse im Gymnasium und hat mit dem Spielen der Klarinette begonnen und Elias geht super gerne in den Kindergarten. Wir hatten einen schönen Urlaub in Dänemark inklusive Kopenhagen. Ich habe Bloggertreffen und Strickworkshops besucht, bei der Kommunionvorbereitung und im Liturgiekreis mitgearbeitet, war in der Frauengemeinschaft aktiv und Lektorin in unserer Gemeinde. Außerdem habe ich mit einem Bullet Journal begonnen und Stricken ist meine liebste Freizeitbeschäftigung.
Angeregt von Ramonas Liste 17 vor 2017 habe ich mal eine Liste für das nächste Jahr begonnen. Auf 17 Punkte kam ich allerdings bis jetzt nicht, daher lasse ich die Liste erst mal offen und schaue im Frühsommer, was ich davon verwirklichen konnte und was vielleicht noch ansteht.

1. Minimalismus Game Ich bin ja sehr angetan von den Minimalists und werde im Januar via Instagram ein Minimalism Game machen. Das ist eine tolle spielerische Methode, um überflüssiges Zeug, das sich ja in den meisten Häusern und Wohnungen findet, loszuwerden. Am 1. wird ein Teil weggeräumt, am 2. zwei usw.. Am Ende des Monats sollten es dann nach Gauß 462 Dinge sein (wenn Susanne richtig gerechnet hat). #MinsGame

2. Bücher und DVDs aussortieren und verkaufen. Ich habe einige Bücher und Filme bei booklooker eingestellt. Ihr findet mich dort unter Michabraun - der Einfachheit halber werde ich aber auch mal wieder ein Paket für Momox fertig machen.

3. Städtereise mit nur einem oder zwei Kindern. Es war so toll vor zwei Jahren mit meinen Töchtern nach Berlin zu fahren . So eine Städtereise würde ich sehr gerne in diesem Jahr wieder unternehmen. Nach Amsterdam, Hamburg oder München - mal sehen.

4. Weihnachtsgeschenk nachholen. Der Mann hatte mir zu Weihnachten eine Hotelübernachtung geschenkt, die wir eigentlich vor ein paar Tagen mit dem besuch im Theater kombinieren wollten. Da wir beide aber noch sehr kränkeln, hat er den Aufenthalt storniert und ich hoffe, dass wir es schaffen, ihn nachzuholen.

5. Monatsdate. Überhaupt ist uns aufgefallen, dass wir wieder viel seltener etwas zu zweit unternehmen. Das möchte ich gerne ändern und fände es gut, sich wenigstens einmal im Monat Zeit zu zweit zu nehmen.

6. Fotos. Das ist so was, was ich regelmäßig aufschiebe, aber ich möchte gerne mal wieder Abzüge für Elias Fotoalbum machen lassen (so dass er zu seinem Geburtstag neue Bilder darin findet) und ich fände es auch sehr schön, nächste Weihnachten noch einmal Karten mit Bildern von uns zu verschicken.

7. Elias Zimmer umgestalten. Elias mag sich ja noch nicht von seinem Gitterbett trennen, aber ich denke, im Laufe des Jahres wird es so weit sein, dass wir Gitterbett und Wickeltisch wegräumen können. Und die große Tochter braucht auch noch was Gemütliches zum Sitzen!

8. Strickziele. Meine Strickziele werde ich noch mal genauer im Faserverrückten Jahresrückblick besprechen. Ich möchte aber auf jeden Fall mein Pulloverprojekt fertigstellen. Auch das 12-Socken-Projekt hat es mir angetan, aber ich halte das eher für unrealistisch, denn so schnell stricke ich einfach nicht. Vielleicht schaffe ich es aber, für jeden in der Familie nochmal ein Paar Socken zu stricken.

9. Workshops. Der Strickworkshop im November hat mir ganz viel Spaß gemacht und ich würde sehr gerne daran anknüpfen und im neuen Jahr wieder an einem Strickworkshop teilnehmen. Was ausgesucht habe ich auch schon und werde mich bald anmelden. Auch der Retreat im Herbst reizt mich oder vielleicht die Teilnahme an anderen Treffen. Hatten nicht einige von euch da auch Ideen?

10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.

Die letzten Punkte bleiben erst einmal offen, was ja auch ganz schön ist. Anfang Januar gibt es dann auf jeden Fall noch den Rückblick aufs Strickjahr und auch einige Überlegungen zum Bloggen.

Kommt gut ins neue Jahr!

1 Kommentar:

Tinka von Tinkas Welt hat gesagt…

Ich wünsche Dir ein glückliches 2017, auf dass alles so kommt wie Du es Dir wünschst!
LG
Tinka