Mittwoch, 23. November 2016

Stricknotizen

Anfang der Woche habe ich zum ersten Mal Maschenproben gewaschen. Das gehört zu den Vorbereitungen für den Workshop mit Asa Tricosa, den ich am Freitag und Samstag besuchen werde. Wir wollen ihre Ziggurat-Methode lernen, um einen Pullover zu stricken und ich habe mich mit der Wahl des Garns für den Pullover sehr schwer getan. Das zuerst von mir gewählte Cheeky Merino Joy von Rosy Green Wool (Maschenprobe oben rechts) fühlt sich zwar ganz wunderbar weich an, war mir aber für einen Pullover doch zu dünn und zu wenig wollig. Die Drops Karisma (unten im Bild) gefällt mir gut, könnte aber doch etwas kratzig sein, so dass ich mich schließlich für die - leider ziemlich teure - Madelintosh Tosh DK entschieden habe (links im Bild). Das Garn ist einfach ein Traum, weich und doch noch mit dem Habitus von Wolle. Allerdings kam ich mit der empfohlenen 4er-Nadel nur auf 16 Maschen auf 10 cm. Ein kleiner Test mit einer 3,5er-Nadel sah dann besser aus, so dass ich wohl letztlich mit einer 3,5er-Nadel stricken werde. Beim Waschen haben sich die Maschenproben übrigens kaum verändert. Nur Rosy Green Wool ist etwas auseinander gegangen, so dass nach dem Waschen 22 statt 24 Maschen auf 10 cm zu finden waren. 
Nun freue ich mich auf Freitag und hoffe, dass ich alles verstehen und die Methode auch umsetzen kann.

Ansonsten werkel ich weiter an meinem Poncho, der glaube ich richtig schön wird und super zu dem schwarzen Rock von me&i passen wird.


Auch mit dem Schal für den Outfit Along, der in der "Podcasting auf Deutsch"-Gruppe bei Ravelry stattfindet, bin ich gut weiter gekommen. 73 cm sind gestrickt und ich kann bald mit dem Fuchskopf beginnen.

Soweit meine Projekte! Ich möchte gerne bald noch ein paar Socken anschlagen und nach dem Workshop auch noch mal eine Podcast-Folge aufnehmen.

Keine Kommentare: