Sonntag, 13. November 2016

Märchen mit Musik: Hänsel und Gretel + #Verlosung

November ist Märchenzeit! Viele Theater veranstalten Märchenwochen, es wird früher dunkel und im Kerzenschein entsteht die richtige Stimmung fürs Vorlesen und Erzählen. Denn auch wenn die Geschichten von Dornröschen, Schneewittchen oder Hänsel und Gretel schon mehr als zweihundert Jahre alt sind, erreichen sie die Kinder auch heute noch. Kennt ihr noch Märchen-Schallplatten? Wir hatten eine ganze Reihe davon und ich weiß noch gut, dass ich mit einem gruseligen Schauer "Das blaue Licht" aufgelegt habe oder auch "Peter und der Wolf".
Vor einiger Zeit kam ich mit Anett Kölpin in Kontakt, die mir ihre CD "Hänsel und Gretel" zuschickte. "HÄNSEL UND GRETEL" ist ein musikalisches Märchen-Hörspiel, in dem das Märchen der Gebrüder Grimm neu erzählt wird. Neben den Hörspielsequenzen gibt es ganz wunderbare Lieder, die die Geschichte umrahmen und nebenbei echte Ohrwürmer sind. Hier merkt man deutlich, dass diese CD das Herzensprojekt einer Vollblutmusikerin ist.
Anett Kölpin hat eigentlich schon immer Musik gemacht. Sie hat Gesang und Klavier an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin studiert, noch in der DDR in der Band Datzu gesungen und später solo sogar mal beim Vorentscheid des Grand Prix d' Eurovison mitgemacht. Nach dem Weiterbildungsstudium für musikalische Früherziehung kam die Idee auf, ein weihnachtliches Programm mit dem Thema "Hänsel und Gretel" für Vorschulkinder zu gestalten. Dabei hat sich die Musikerin von vielen Begebenheiten aus dem Alltag inspirieren lassen, zum Beispiel sah sie ein Mädchen mit Prinzessinnen-Kleid in der S-Bahn mit Diadem: dachte ich gleich an Gretel, dass jedes Mädchen Prinzessin sein möchte, aber Gretel weiss sicher gar nicht, wie ein Schloss aussieht... - also "Wiesenprinzessin". Daraus ist dann nach und nach mit Freunden und Bekannten die CD entstanden, die 2015 über Feenschaukel produziert und auf den Markt kam. Doch so eine selbst produzierte CD zu vermarkten ist bei der großen Konkurrenz nicht einfach. Daher freue ich mich, dieses tolle Projekt mit meinem Artikel vorstellen und ein bisschen promoten zu können.
Anett Kölpin arbeitet als echte Powerfrau und Mompreneur schon wieder an einem neuen Projekt. Sie hat die Kita-Kiste gegründet, denkt sich wunderschöne Lieder und Noten für die Kita und Zuhause aus und berichtet in der dazugehörigen Facebook-Community immer wieder über Neuigkeiten aus dem Bereich Kinder und Musik.
Mir gefällt an der CD besonders gut, dass die Lieder musikalisch durchaus anspruchsvoll sind und sich nicht im, wie ich sagen würde, "Heiteitei-Modus" bewegen. Hörproben von Hänsel und Gretel gibt es hier und ich kann euch versprechen, dass einem das ein oder andere Lied so schnell nicht mehr aus dem Kopf geht: "Tief im Walde steht ein Haus, sieht ja wie im Märchen aus...!"
Lasst euch also gerne verzaubern und in die Märchenwelt entführen.
--- Verlosung ---
Das Allerbeste ist, ich darf 3 CDs an euch verlosen, die Anett Kölpin euch dann zuschickt. Mailt mir doch bis zum 17.11.16 um 9:00 Uhr, ob ihr früher Märchenhörspiele gehört habt und wenn ja, was ihr am liebsten mochtet oder auch, ob eure Kinder auch Märchen hören. Kommentiert werden darf hier und auf Facebook.
Verlost wird im Anschluss an den Teilnahmeschluss.
Der oder die Gewinner/in wird per Zufallsprinzip ermittelt und möglichst per Mail oder PN benachrichtigt.
Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Viel Spaß beim Mitmachen!
---
Die Verlosung ist leider vorbei. Gewonnen haben Linnea, Frau Kreativberg und Rosalieana! Ich schreibe euch an und leite eure Adressen dann an Anett Kölpin weiter!

Kommentare:

Linnea hat gesagt…

Das klingt spannend! Wir hatten als Kinder einige Märchenkassetten, darunter "Brüderchen und Schwesterchen", was ich zwischen Faszination und etwas Angst gehört habe; aber auch noch Schallplatten mit orientalischen Märchen usw. Der Sohn mag die Grimmschen Märchen sehr gern, daher würden wir uns über ein Hörspiel sehr freuen :)
LG Linnea

frau kreativberg hat gesagt…

Oh, das klingt ja ganz wunderbar! Ich würde sehr gerne eine Cd gewinnen :)

feenschaukel hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
feenschaukel hat gesagt…

Vielen Dank für die Rezension, Michaela - ich hab zwei Lieblings-Hörspiele aus meiner Kindheit: "Die Prinezessin mit dem goldenen Stern" - völlig in Reimform geschrieben (wie unser "Hänsel und Gretel") und ich kann noch heute fast alles mitsprechen und das zweite: "Ferdinand´s Zauberhäuschen" - toll, lustig, bisschen gruselig durch den Störteufel - ich liebe es bis heute!
LG Anett von "FEENSCHAUKEL"/ "Kita-Kiste für Erzieher"

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

danke für den tollen Beitrag! Ich mochte früher vor allem "Dornröschen" etc, mir wurden diese Geschichten aber meist noch von meinen Eltern vorgelesen ;)
Danke für das Gewinnspiel, ich würde gerne mein Glück versuchen.

LG (PPS13743@ku.de)

Ramona hat gesagt…

Hm, aus meiner Kindheit habe ich keine Märchenhörspiele in Erinnerung, obwohl ich weiss, daß es sie gab. Aber mit den Kindern haben wir schon diverse Märchenhörspiele angehört. ich mag daran besonders die Verbindung von Musik und der Geschichte. Peter und der Wolf ist da wohl ein tolles Beispiel.

Martina S. hat gesagt…

Hallo,

wir hatten früher mehrere Märchenkassetten. Eine davon habe ich immer noch (mit Dornröschen und Hans im Glück) (- Dornröschen war auch immer mein Lieblingsmärchen). Diese wird jetzt von unseren Töchtern gerne angehört.

Viele Grüße
Martina

Anonym hat gesagt…

Als Kind lauschte ich verschiedene Märchen über Schallplatte. Eins meiner Lieblingsmärchen war früher:"Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" (H.C.A) Auch heute sind die Märchen bei den Kindern noch sehr bedeutsam, das erlebe ich Tag täglich im Kindergarten. Die Hörspiele würde ich gerne dort einsetzen.

Anonym hat gesagt…

Eine tolle Idee ein Hörspiel zu gewinnen. Mein Mann hat früher schon gerne Hörbücher, allerdings auf Kassette, gehört. Dies wurde an meine beiden Kinder weiter gegeben. Der große hört jeden Abend TKKG und die Kleine wechselt immer zwischen Benjamin Blümchen und Bibi und Tina. Ich selber höre keine Hörbücher weil ich immer dabei einschlafe und alles verpasse, trotzdem würde ich mich über den Gewinn freuen

Rosalieana hat gesagt…

Wir hören immernoch und jeden Abend Einschlafmärchen, ich denke das liegt zum größten Teil an mir selber, das ich es einfach schon so gewöhnt bin...oder weil ich mein Kind einfach nicht groß werden lassen möchte :D Wir hören gerne die Brüder Grimm, wobei manche wirklich grausam sind, aber sie gehören dazu.

lg junibrummer@gmx.de

frau kreativberg hat gesagt…

Danke für den tollen Gewinn :)