Dienstag, 27. September 2016

Cake Pop-Party

Die Tochter ist 10 Jahre alt geworden und wir haben lange überlegt, wie sie das mit ihren Freundinnen feiern kann, denn mit 10 Jahren hat man ja schon so einige Feier-Varianten inklusive Kino und Minigolf durch. Da Kinder in dem Alter, ja gerne kreativ sind, haben wir uns überlegt, dass es keinen klassischen Geburtstagskuchen gibt, sondern sie ihren Kuchen sozusagen selbst gestalten. Sie konnten die Cake Pops verzieren und sofort essen oder auch mit nach Hause nehmen. Für mich war das auch eine Premiere, denn ich habe am Tag vor der Party zum ersten Mal Cake Pops gebacken.

Mit der Silikon-Form aus dem Drogeriemarkt ging das auch wirklich sehr gut, Der Teig ließ sich gut verarbeiten und die Kugeln waren fest und haben auch noch lecker geschmeckt.

Für 36 Kugeln benötigt man:

150 g weiche Butter
125 g Zucker
Abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Salz
3 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver

Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen und dann in einen Spritzbeutel füllen bzw. in eine Plastiktüte, bei der man ein Loch in der Ecke abschneidet.
Die Mulden, der Cake-Pop-Form füllen und dann den Deckel der Form aufsetzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Ich habe die Kugeln am Vortag gebacken und dann im Kühlschrank aufbewahrt. Daher waren sie schön fest bei der weiteren Verarbeitung.

Zum Verzieren gab es eine Vielzahl bunter Streusel, Perlchen und Augen, die wir auf dem Geburtstagstisch verteilt haben. Dann durfte jeder mit seinem Teller in die Küche kommen, wo auf dem Herd Schokoladenkuvertüre und Cake Melts geschmolzen wurden.

Zum Trocknen wurden die fertigen Cake Pops dann auf die Form und auch auf einen Styropor-Klotz gesteckt. Die Schokolade benötigt allerdings einige Zeit zum Trocknen, da haben mich die Cake Melts (insbesondere die preisgünstigen von Ruf aus dem Supermarkt) mehr überzeugt.
Die Mädchen hatten jedenfalls ihren Spaß und haben ihre Cake Pops gerne mit nach Hause genommen.
Mit dieser kreativen Kinder-Geburtstags-Party-Idee nehme ich am creadienstag teil.

1 Kommentar:

Fritzi hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee, liebe Micha! So etwas macht meine Tochter auch noch gerne, obwohl sie schon 15 ist... Aber für die Teenager-Geburtstags-Party wäre das dann doch nichts mehr, denke ich...

Herzlichst Bine