Montag, 28. März 2016

Osterwochenende 2016

Schon in der Woche vor Ostern haben wir uns intensiv auf das Fest vorbereitet, denn es galt, den Kinderkreuzweg und die Osternacht vorzubereiten, sowie mit den Messdienern und anderen Kindern das alljährliche Osterrappeln durchzuführen.
Am Donnerstagabend haben der Mann und ich die Feiertage mit einem köstlichen Essen bei Stappen eingeleitet. Auf dem Foto: Gemüsemaultaschen mit Frühlingssalat - einfach köstlich und ein sehr zuvorkommender Service!
---
Am Freitag ging dann um 9:00 Uhr die Rappelaktion los. Mehr als 18 Kinder sind in Gruppen durchs Dorf gezogen und haben kräftig das Glockenläuten des Kirchturms ersetzt. Um 11 Uhr haben wir den Kreuzweg Jesu in einem Passionsspiel dargestellt, was jedes Jahr sehr ergreifend ist und auch dieses Jahr wieder viele Leute berührt hat.

Mittags gab es eine karfreitagliche Suppen mit vielen Kräutern und Gemüsechips, bei der jedoch mein Pürierstab an seine Grenzen kam. Eigentlich wollte ich eine grüne Suppe haben.
Zwischendurch blieb Zeit zum Spielen. Auch Elias spielt schon sehr gerne Memory.
---
Am Samstag strahlte die Sonne und Elias und ich gingen die Rappelrunde am Morgen mit.
Zwischendurch stricke in an meinem neuen Projekt, von dem ich nächste Woche mal ausführlicher berichten werde.
Abends habe ich dann mit meinem Chor bei der Osternachtfeier gesungen, was wunderschön und feierlich war. Es wurden zwei Kinder getauft und anschließend gab es Rotwein und Brot bei der Agape-Feier. Die Osternacht ist für mich wirklich das christliche Fest, das die Verbindung aller Christen am stärksten zum Ausdruck bringt.
---

Der Ostersonntag begann mit einem gemütlichen Osterfrühstück mit Rührei und Osterzopf.
Dann haben wir noch schnell den Nachtisch für mittags vorbereitet und es ging los zu den Großeltern.

Natürlich wurden Ostereier versteckt und gesucht.

Und heimatlicher Weitblick genossen.
---
Auch am Ostermontag wurden nochmal die Osterkerzen angezündet. Linnea und ich waren ziemlich schlapp und ich habe mich nach dem Frühstück noch einmal hingelegt.


Bei teilweise ziemlich stürmischem Wetter haben wir nicht groß was unternommen, sondern sind drinnen geblieben. Nach meinem Mittagsschlaf habe ich gekocht und danach haben wir die Zeit für etwas Schreibkram genutzt. 
---
Einige #wibs (Wochenenden in Bildern) konnte man ja gestern schon bewundern, heute werden dann sicher noch einige folgen. Gesammelt werden sie wie immer von Frau Mierau, die wohl das schönste Ostergeschenk bekommen hat.

Keine Kommentare: