Freitag, 15. Januar 2016

Friday Fives (auch im neuen Jahr)

Auch 2016 soll es zumindest ab und zu hier im Blog die Friday Fives geben. Die Aktion von der wunderbaren Nadine von Buntraum soll dazu anregen, im Alltag inne zu halten und sich bewusst zu werden, dass es auch dann, wenn es stressig ist und man sich überfordert fühlt, immer wieder Dinge gibt, für die man dankbar ist und über die man sich freut.
1. Wiedergefunden! da wir in den letzten Jahren ja einige Zimmer umgeräumt haben, wurden viele Dinge in Kisten verräumt und manchmal habe ich nach etwas gesucht und gedacht, es sei nun für immer verschwunden. Ganz besonders gesucht, habe ich nach einer Holzkiste mit Wachsmalstiften , die sich schätzungsweise vor 12 Jahren gekauft habe. Nun sind sie genau das richtige für Elias und glücklicherweise hat Elias selbst sie gestern in einer Kiste mit Lego (!) wieder gefunden. Darüber habe ich mich wirklich richtig gefreut :-)
2. Gut gestartet! Am Jahresende war meine Stimmung noch ziemlich im Keller und die inneren Bedenkenträger hatten das Wort, aber jetzt bin ich wirklich optimistisch ins neue Jahr gestartet und freue mich auf viele neue Erfahrungen.
3. Reisepläne. Dazu tragen ganz sicher auch die Reisepläne bei, die wir schon geschmiedet haben. Ein Haus für den Sommer ist gebucht, ebenso eine kleine Auszeit im Februar mit den beiden jüngeren Kindern.
4. Einfach anfangen! Nun steht das letzte Modul meiner Weiterbildung in "Kognitiver Verhaltenstherapie" an und ich bin so froh und dankbar, das gemacht zu haben. Für meine berufliche Planung habe ich beschlossen, in diesem Jahr einfach anzufangen. Der erste Termin ist bereits gemacht! Vielleicht nehme ich mir dann für die zweite Jahreshälfte nochmal eine andere Weiterbildung oder Fortbildung vor.
5. Weichen gestellt. Die Weichen für Linneas weitere Schullaufbahn sind gestellt und ich bin wirklich dankbar, dass sie ihre Grundschulzeit in einer recht harmonischen Klasse und bei einem sehr engagierten tollen Lehrer verbringen durfte.

Keine Kommentare: