Dienstag, 26. August 2014

Ein Tag im August

Um 01:00 und 3:00  Uhr wacht Elias auf und es dauert eine Weile bis ich danach wieder eingeschlafen bin.
Um 6:50 Uhr ist die Nacht vorbei und sowieso Zeit zum Aufstehen.
Die Großen ziehen los zur Schule, Linnea, der Mann und ich frühstücken noch. Das Thema von gestern Abend (Haushalt) ist doch noch nicht ausdiskutiert. Da wird es wohl noch Redebedarf geben.
Als alle Schulkinder und aushäusig Berufstätigen weg sind, duschen bzw. baden Elias und ich erst einmal. Dann müssen wir uns beeilen, denn um 9:00 Uhr beginnt die Spielgruppe, die wir heute zum ersten Mal besuchen.
Ich fahre ausnahmsweise mit dem Auto, da ich danach noch ein Paket bei der Post im Nachbarort abholen will.
Die Spielgruppe findet einmal in der Woche statt und ist eine gute Möglichkeit, gleichaltrige Kinder zu treffen und Mamas kennenzulernen und sich auszutauschen. Wie sich herausstellt sind fast nur Jungen in der Gruppe. Elias gefällt es gut. Er beobachtet viel und erkundet die vielen Spielsachen. Auch das Singen im Kreis gefällt ihm gut.
Als ich dann nach der Spielgruppe noch zur Post fahre, schläft er sofort tief und fest ein.

Die erste Herbst-Lieferung von der Lieblingsmodefirma ist angekommen: Stiefel, Kleid und Oberteil für Linnea, Hose und Shirt für Elias und ein Oberteil für mich.
Leider ist die Mittagspause für mich kurz, ich koche und dann kommen auch schon Leander und Linnea aus der Schule und bringen jede Menge Hausaufgaben mit. Wir wechseln uns ab mit Elias und Hausaufgabenhilfe und dann müssen wir auch schon weiter.
Heute geht es mit dem Bus zum Kinderarzt. Für Elias ist es die erste Fahrt mit dem Linienbus, er bleibt ganz ruhig und schläft ein. 
In Neuss regnet es. Die Impfung beim Arzt klappt gut, nach einer Viertelstunde sind wir wieder draußen und haben noch Zeit bei Hema ein paar schöne Teile für Linneas Geburtstagsparty und bei der Mayerschen Buchhandlung ein Buch für Linnea zu kaufen (sie hat sich Vier zauberhafte Schwestern) ausgesucht. Der Mann holt uns mit dem Auto ab und wir fahren noch zum Drogeriemarkt. Zwischendurch fragt Tabea übers Handy, ob sie jemand von der Fahrschule abholen kann. Da zu Hause aber immer noch Hausaufgaben warten, klappt es dieses Mal nicht.
Kurz nach 19:00 Uhr sind wir wieder zu Hause. Elias kommt gut ins Bett und als endlich alles erledigt ist, schauen wir uns noch den Markencheck im Ersten an (wie gut schneidet das schwedische Möbelhaus ab?). Ein voller Tag mit vielen schönen Momenten und für Elias einigen ersten Malen. 

Keine Kommentare: