Mittwoch, 9. Juli 2014

Mein Urlaubsstrickprojekt

Mit Strickprojekten für den Urlaub ist das ja so eine Sache. Oft komme ich gar nicht dazu, wirklich viel daran zu arbeiten, aber ohne die Möglichkeit, ab und zu die Nadeln in die Hand zu nehmen, würde mir etwas fehlen. Diesmal nehme ich ein Projekt mit, bei dem es eine Deadline gibt, denn eine Woche nach dem Urlaub soll der Leftie meiner Mutter zum 70. Geburtstag eine Freude bereiten.
Nachdem ich den Brickless, Naiada und Hitchhiker auf den Nadeln hatte, ist der Leftie mein viertes Projekt von Martina Behm und ich bin wie auch schon bei den anderen begeistert. Die kleinen Blätter im Muster erfordern Wickelmaschen. Die waren ganz neu für mich, doch dank der ausführlichen Anleitung und einem kleinen Video-Tutorial hatte ich den Dreh schnell raus und stricke das Muster inzwischen fast auswendig. Zum Einsatz kommen zwei Stränge Wollmeise, die ich als Überraschungsset bestellt hatte in einem satten dunklen Türkis und einem hellen Grün und zur Auflockerung Madelinetosh Merino light in Baltic (Danke an die liebe Stefanie dafür) (hier meine Ravelry-Notizen). Ich komme ganz gut voran und hoffe sehr, dass das fertige Tuch dann meiner Mutter auch gefällt.

Keine Kommentare: