Montag, 26. Mai 2014

Wochenende

Ein volles Wochenende liegt hinter uns. Hier vergnügen Linnea und Elias sich am Frühstückstisch.
Am Samstag hatten wir eigentlich nichts besonderes geplant. Ganz spontan beschlossen wir nach dem Mittagessen, dass die jüngeren Kinder zwei, drei Stunden bei der Familie von Tabeas Freund verbringen wollten und der Mann und ich in der Stadt nach einem neuen Besteck suchen wollten. Unser altes ist zwar noch gut, aber inzwischen fehlt das ein oder andere Teil und da wir hier ja oft im Großfamilien-Modus essen, wollten wir nach einem mindestens 60-teiligen Besteck Ausschau halten. Wir sind auch fündig geworden und haben gut gelaunte Kinder (mit kaputten Hosen) wieder abgeholt. Am Samstagsabend fieberten wir dann noch mit Atleticó und Real Madrid.
Der Sonntagmorgen begann mit Singen beim Erstkommunion-Gottesdienst im Nachbarort. Als ich ganz beschwingt von dem wunderschönen Gottesdienst nach Hause kam, herrschte allerdings schlechte Stimmung. Der Mann hatte die Kinder durchs Haus gescheucht, dies und jenes zu erledigen und aufzuräumen (ab und zu bekommt er den Aufräumkoller, was dann immer mit sehr schlechter Stimmung verbunden ist - schade, man kann doch auch gut gelaunt aufräumen). Nach einigem Hin-und Her packten wir dann Elias und Linnea ein, um zu Freunden nach Köln zu fahren. Schnell noch der Gang zur Wahlurne, dann ging es los.
Vorbei an den großen Kohlekraftwerken...
wurden wir mit köstlichem selbst gemachten Sushi verwöhnt.


Die Kinder konnten wunderbar draußen spielen und wir genossen die Sonne!
Abends wieder zu Hause wurden Elias und Tabea dann noch in die Badewanne gesteckt, ich schrieb noch einen Antrag und dann reichte es mir auch. Schön, aber auch anstrengend! Nächstes Wochenende bitte mehr Pausen für mich!

Keine Kommentare: