Montag, 13. Januar 2014

Winterküche: Parmesan-Kartoffel-Soufflé

Schon seit Ewigkeiten schleiche ich um das schöne Kochgeschirr von Le Creuset herum und als dann vor Weihnachten ein Set von drei kleinen Keramikformen (Le Creuset 91016300211000 Mini-Cocotte-Set Herbst) reduziert war, musste ich einfach zugreifen. Doch was macht man mit den kleinen Formen? Vielleicht ein Soufflé?
Den ersten Test haben die kleinen Förmchen nun mit dem Parmesan-Kartoffel-Soufflé aus Winterküche: Voller Wärme, Kraft und Sinnlichkeit (GU Themenkochbuch) bestanden. Für meinen Geschmack hätte ich allerdings noch viel mehr würzen können, aber gut, es war ein erster Versuch.

Für das Soufflé  werden mehlige Kartoffeln weich gekocht und noch heiß gepellt und zerstampft oder durch eine Kartoffelpresse gedrückt. Drei Eier werden getrennt. Das Eiweiß wird mit Salz steif geschlagen.
Etwa 40g weiche Butter wird mit Creme fraiche, Petersilie, Muskat und Pfeffer verrührt und kommt zusammen mit dem Eigelb zu den warmen Kartoffeln. Am Schluss wird noch der Eischnee und geriebener Parmesan untergerührt (vorsichtig mit einem Löffel). Dann kommt die Masse in die gebutterten und mit Semmelbröseln ausgestreuten Förmchen (natürlich funktioniert das auch mit kleineren Förmchen oder einem Muffinblech. Das ganze wird ca. 40 Minuten bei 160° Umluft gebacken (bei kleineren Förmchen evtl. etwas weniger).
Wir haben Posteleinsalat und eine Pilz-Rindersteakpfanne dazu gegessen. Wenn man das Fleisch weglässt, ergibt ein schönes vegetarisches Gericht!

Keine Kommentare: