Mittwoch, 1. Januar 2014

Der faserverrückte Jahresrückblick

Der faserverrückte Jahresrückblick nach einer Idee von Distel!
  1. Dein Strick/Häkel/Web-Jahr 2013: Erzähle von einem, deinem Projekt, es muss nicht das grösste und das liebste 2013 gewesen sein, sondern das Projekt, was dir aus irgendeinem Grund einfällt. Vielleicht, weil das Stück, das herauskam, etwas ganz Besonderes ist, oder weil das Muster dir etwas neues beigebracht hat oder weil das Garn so besonders war… greif 1 Projekt heraus und erzähle uns etwas davon. Mein liebstes Projekt ist mein "Brickless"- Schal. Ich habe eine neue Technik dabei gelernt, superschönes Garn darin verstrickt und trage den Schal außerdem fast täglich.
  2. Dein Stash 2013: Wie hat er sich entwickelt? Hast du tolle neue Garne erworben, hast du ihn ab- oder aufgebaut? Hat sich dein Geschmack geändert - was war dein liebstes Garn/deine Fasern in 2013? Mein Stash wurde eher aufgebaut. Da er aber noch nicht allzu groß war, ist das auch in Ordnung. Außerdem sind die ersten Wollmeisen eingeflogen und freuen sich schon aufs Verstrickt werden.
  3. Spinnen 2013 (wenn du spinnst): Welches Garn kommt dir in den Sinn, von dem du erzählen willst? Hast du eine neue Spinntechnik gelernt und Herausforderungen gemeistert? ------
  4. Welche deiner Stücke, die du gemacht hast, waren 2013 deine Lieblingsteile (also, die du oft und gern getragen hast)? Brickless und auch täglich im Gebrauch ist die Babydecke "The Garden Blanket"
  5. Die “most knitworthy person(s)” 2013 für dich? Definitiv mein Baby!
  6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle? Es gab immer mal wieder Fehler, die ich eingebaut habe. Sie passieren meistens dann, wenn ich dann doch zu unkonzentriert bin oder etwas so nebenbei noch schnell fertig machen will.
  7. Lieblings-Designer_in 2013? Martina Behm
  8. Song des Jahres? Da lege ich mich nicht fest, Hey Brother von Avicii hat mir aber gut gefallen.
  9. Buch des Jahres? Beim Lesen bin ich sehr wählerisch. Am meisten gefesselt haben mich Blaue Stunden von Joan Didion und zur Zeit Schattenkind von Anne Holt.
  10. 3 Dinge, die du nicht hättest missen wollen? Urlaub in Potsdam / Berlin; immer wieder gute Gespräche mit dem Mann und Freundinnen; unser viertes Kind
  11. 3 Dinge, auf die du gut hättest verzichten können? die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt, der Autounfall kurz vor Weihnachten (Auto Totalschaden / ansonsten zum Glück keiner verletzt) und Leanders gebrochene Hand am letzten Tag des Jahres
  12. Was hast du 2013 neues begonnen? Podcasten!
14: Wovon hast du dich 2013 getrennt? nachts durchschlafen
15: 2013 in einem Wort? (oder ein Motto) insgesamt anstrengend, aber stricktechnisch gesehen spannend 

Kommentare:

strickspleen hat gesagt…

Da haben wir beide definitiv das gleiche Lieblingsteil in 2013 gewerkelt!:-)
Fand Deinen Jahresrückblick interessant und möchte Dir an dieser Stelle ein wunderschönes Jahr 2014 wünschen, mit weiteren Lieblingsstücken und tollen Podcastfolgen! LG, Elke/strickspleen

frau kreativberg hat gesagt…

Du strickst wirklich fleißig - ich hab das Gefühl, ich komme zu überhaupt nichts in Sachen stricken *seufz*... meine February-Jacke hätte ich gerne bis Februar fertig, mal sehen ;-)
Alles Liebe, ein wunderbares neues Jahr! maria

Sybi hat gesagt…

Das Stricken scheint wirklich ein "roter Faden" in diesem Jahr gewesen zu sein :))
Oh, ich wünsche dass gesundheitlich bald alles wieder okay ist, armer Leander!
Ich wünsche viel Gelassenheit und möge das neue Jahr für dich... "bestrickend schön" werden! ;)

Sarah hat gesagt…

Das war ja schon ein ganz schön volles Jahr für Dich, oder? Dass du mit dem Podcasten angefangen hast, find ich auch echt toll - ich würde das auch gern machen, aber zur Zeit höre ich lieber noch zu.

Mein Stash ist auch eher gewachsen als geschrumpft. Aber das ist auch schön, aus meinen Resten mache ich jetzt eine Granny-Square-Decke (poste ich mal die Tage).

Ich wünsche Dir noch ein schönes, wollreiches, kreatives Jahr und freu mich auf viele Posts und Podcasts von Dir,
Alles Liebe, Sarah :-)