Dienstag, 29. Oktober 2013

Die Saftmaschine

Vor einiger Zeit hatte ich das Glück vom großen Onlinehändler eine Saftpresse zum Testen zu bekommen. Die Moulinex ZU5008 Saftpresse Infiny Press Revolution sieht aus als käme sie direkt aus dem Weltraum.
Das Zusammenbauen war nicht ganz so einfach, da die Anleitung nicht farbig gehalten war und man einzig eine Reihe kleiner Zeichnungen hatte, an denen man sich orientieren musste.
Vom Pressen an sich war ich dann aber sehr begeistert. Die Maschine ist leise und arbeitet sehr gut. Als ersten Test gab es Trauben-Birnen-Saft, später habe ich noch probiert Äpfel zu entsaften.
Nach dem leckeren Frühstückssaft kam dann der bei solchen Maschinen etwas mühseligere Teil: die Säuberung. Die meisten Teile kann man gut in die Spülmaschine stellen, an einige Stellen kam ich allerdings nur schwer dran. Trotzdem alles in allem eine sehr hochwertige Maschine, die wir bestimmt öfter mal zum Saftpressen nutzen werden.

1 Kommentar:

Sarah hat gesagt…

Oh super! Wir haben eine ganz einfache Saftmaschine - stand mal im Kindergarten zu verschenken. Ich habe sie für meinen Sohn mitgenommen, weil er sowas liebt. Und er benutzt sie auch ab und zu. Der selbstgemachte Saft ist einfach toll. Möhre-Apfel mögen wir z.B. sehr gern. :-) Und ja...das Säubern ist das, was mich davon abhält, das Ding regelmäßig zu nutzen.