Donnerstag, 5. September 2013

5. September Tagebuchbloggen

Es ist wieder einmal Zeit für die Tagebuchblogaktion von Frau Brüllen!
Die Monatsfünften scheinen es in sich zu haben. Jedes Mal habe ich das Gefühl so viel zu tun zu haben, dass ich gar nicht zum Tagebuchbloggen komme. Mal sehen...

Gegen 03:30 Uhr gebe ich Elias sein Fläschchen, davor hat er sich schon mehrfach herumgewälzt und Geräusche gemacht, so dass ich auch da schon aufgewacht bin.

Um 06:50 Uhr schrecke ich dann aus dem Schlaf hoch und taumle benommen nach unten. Der Frühstückstisch ist gedeckt, die beiden Großen sind wach und machen sich für die Schule fertig. Leider bin ich so wenig wach, dass ich vergesse, dem Sohn einen Schlüssel mitzugeben. Schade! Wollte nämlich einem Einschulungskind gratulieren gehen... das muss nun leider sehr kurz ausfallen.

Um 07:10 Uhr sind die beiden Großen weg. Linnea steht auf und frühstückt und auch Elias meldet sich. Ich wickele ihn und nehme ich mit runter. Um 07:45 machen sich der Mann und Linnea auf den Weg. Nun kann ich einen Gang runter schalten und in Ruhe die Küche aufräumen.
Danach wird Elias gebadet und ich dusche und räume Wäsche ein.

Gegen 09:00 wird Elias quengelig, er bekommt noch was zu trinken und schläft ein. Ich lege ihn in den Kinderwagen und mache schnell noch das Einschulungsgeschenk fertig.

Dann tüddele ich so durchs Internet... und arbeite noch ein bisschen!

Heute will ich das Mittagessen früh vorbereiten, damit ich nachher nicht in Stress komme. Beim Kartoffeln schälen kann man auch sehr gut Podcasts hören :-)

Fortsetzung folgt... dazu komme ich erst einen Tag später:

Um 12:30 Uhr gehe ich mit Elias los zur Schule, hole Linnea ab und wir gratulieren dem Einschulungskind. Leider habe ich nur wenig Zeit, Linnea bleibt noch da und als ich mit Elias zu hause wieder ankomme, sitzt der große Sohn schon vor der Tür.

Ich koche Mittagessen, wir essen, der Mann kommt und bringt sein neues Handy mit, das er bei der Post abgeholt hat. Die beiden beschäftigen sich damit. Dann müssen wir aber los, denn wir haben noch einen Kinderarzttermin.

Wir holen Linnea ab und fahren in die Stadt. Ich hetze noch schnell zur Frauenärztin und treffe die anderen beim Kinderarzt wieder. Elias wird untersucht und bekommt eine Impfung: großes Heulen und Schreien :-(
Um 17:00 Uhr sitzen wir dann alle im Gartencafé und erholen uns einen Moment.

Um 18:30 Uhr sind wir wieder zu Hause. Linnea muss noch ihre Hausaufgaben zu Ende machen und heult, weil ihr alles zu viel wird. Die große Tochter hat noch Fragen zur Pädagogik-Hausaufgabe.

Um 20:00 Uhr treffe ich mich noch mit anderen Frauen vom Kinderliturgiekreis und wir überlegen, wie es nach dem Weggang unserer Gemeindereferentin weiter gehen kann. Auf dem Rückweg funktioniert mein Fahrradlicht nicht und ich komme auch noch mit dem Rock in die Speichen :-(

Kurz vor 22:00 Uhr bin ich wieder zu Hause. Der Mann berichtet (etwas genervt), dass Elias noch einen abendlichen Schreianfall hatte. Wir trinken noch ein Glas Rotwein und schauen FrauTV und Menschen hautnah. Danach ist Schlafenszeit für mich!

Keine Kommentare: