Montag, 19. August 2013

Wollfestival 2013

Gestern war es soweit, mein allererstes Wollfestival!!! Nach einsamem Frühstück habe ich mich von meinen Lieben verabschiedet und bin mit dem Auto zum Bahnhof gefahren und dann mit dem Zug nach Köln. Im Olympia- und Sportmuseum direkt am Rhein fand am Wochenende das große Ravelrytreffen und Wollfestival statt.

Nicht zu übersehen waren die gestrickten Domspitzen, die anzeigten, dass (überwiegend) frau richtig war. Drinnen gab es dann eine Tasche mit Programmheft und diversen Gutscheinen, sowie zwei Knäuel Wolle (Rowan Kidsilk Mohair und Baby-Alpaka) als Begrüßungsgeschenk. Nach einem ersten Gang zu den einzelnen Ständen habe ich mir erst einmal den sehr interessanten Vortrag zum Thema "Farb- und Stilberatung" angehört. Dabei waren ein paar wirklich interessante Erkenntnisse, z.B. dass man durch die Pigmentierung der Haut letztlich darauf festgelegt ist, welche Farben einem stehen und welche nicht. Diese Erkenntnisse im Hintergrund habe ich dann nach Wolle für mein erstes Tuchprojekt Ausschau gehalten und bin schließlich bei Handmade Berlin, wo ich ja eigentlich schon in Berlin hinwollte, fündig geworden.
Hier also meine gesammelten Schätze. Es gab natürlich auch unheimlich viel tolle handgefärbte Wolle... da ich aber eine Langsamstrickerin bin, wollte ich mir jetzt nicht einen Strang kaufen, der mir vielleicht in ein paar Monaten nicht mehr so gut gefällt. Der kleine Nadelmaßroboter ist übrigens aus recyceltem Plastik von einem Finnen hergestellt. Kaufen kann man sie noch bei Wollfaktor (vielleicht einfach mal kontaktieren).Es war toll, einfach mal für ein paar Stunden von anderen Strickverrückten umgeben zu sein und viele wunderschöne Werke bewundern zu können. Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht so getraut, mich strickend in die Menge zu setzen, denn zur Zeit habe ich ja nur mein Spuckler-Projekt auf den Nadeln... aber ich habe schon einiges gelernt und mir viel Motivation und Mut für größere Projekte mitgenommen.

Keine Kommentare: