Dienstag, 23. Juli 2013

Staycation

In diesem Jahr ist alles anders. Während wir sonst um diese Zeit meistens schon auf dem Weg in den Urlaub waren und uns auf Berge und Meer gefreut haben, bleiben wir in diesem Jahr zu Hause. Wir sind aber in diesem Fall nicht die ganze Familie, sondern die beiden kleinen Kinder und ich. Für die beiden großen Kinder haben wir schon vor Monaten Sommerferien gebucht, Leander ist schon unterwegs und verbringt die Sonnentage an der Nordsee und Tabea wird in ein paar Wochen nach Norwegen aufbrechen. Für uns alle zusammen haben wir auch gesucht, aber nichts wirklich passendes gefunden, so dass nun wohl in der Zwischenzeit, wenn alle da sind, der Mann noch einmal mit den beiden Großen etwas unternehmen wird.
Für Linnea und mich wird es also eine lange Zeit... viele Wochen, die nun vor uns liegen. Da heißt es, Pläne schmieden, sich etwas überlegen, um nicht allzu viel Langeweile aufkommen zu lassen.
Wir werden:
- mit Fimo basteln
- Feenbilder malen
- Abendspaziergänge unternehmen
- zum Wasserspielplatz fahren
- die Stadtbibliothek besuchen
- lesen
- vielleicht Blockflöte lernen
.......
Es gibt ziemlich viel, was ich lange aufgeschoben habe und was auf meiner Todo-Liste wartet:
- Papiere sortieren
- ein Album für Elias anlegen
- ein schwierigeres Strickmuster ausprobieren
- einen Podcast aufnehmen
.......
Ich hoffe sehr, dass ich ein paar Dinge für mich realisieren kann, dass auch Linnea eine gute Zeit haben wird und dass uns hier nicht allzu sehr die Decke auf den Kopf fällt.
Ihr merkt schon, ich bin noch etwas skeptisch, ob Staycation für mich funktioniert - wir werden sehen.

Kommentare:

Tinka hat gesagt…

Ich bin schon die zweiten großen Ferien zu Hause und ich finde es herrlich, uns war nie langweilig!
Habt eine schöne Zeit
LG
Tinka

Isla hat gesagt…

Wir sind auch schon seit Jahren nicht mehr im Urlaub gewesen. Und ich finde es eigentlich auch sehr schön (hier; ich sage immer, die Gegend hier ist ein bisschen wie Urlaub :-) Letztes Jahr war ich mit der Großen ein paar Tage wandern, aber ansonsten gefällt es uns Zuhause ziemlich gut. Ich bereite auch nie etwas vor oder plane Ferienaktivitäten. Immerhin könnte man dafür den Ferienpass nutzen. Ansonsten spielen die Kinder wie zuvor - mit ihren Freunden, oder eben hier, ganz viel draußen (wenn das Wetter so ist, wie gerade). Dazu kommen Schwimmbad, Eisdiele, Fahrradfahren, im Garten toben und auch arbeiten, mit Straßenkreide malen - die Liste ist endlos. Die Langeweile hat uns bisher noch nicht geplagt ;-). Ich wünsche euch eine schöne freie Zeit!

Isla hat gesagt…

...ach, auf den Podcast freue ich mich schon. Bin gespannt!

liebe Grüße,
Isla