Montag, 11. Februar 2013

Transparenzbericht

Immer wieder wird ja in der Bloggerszene das Thema "Geld verdienen" diskutiert. Amberlight zum Beispiel hat einen ganz detaillierten Jahresbericht vorgelegt, in dem sie aufzeigt, womit sie in ihrem Blog Geld verdient, und was sie damit macht. Für alle, die mit dem Bloggen anfangen und eher einen persönliches Blog betreiben, sei gleich gesagt, dass man damit nicht wirklich reich werden kann. Bei bekannten Blogs lohnt es sich sicher am ehesten, direkt mit Firmen, deren Philosophie man gut vertreten kann zu kooperieren. Ansonsten bleibt Amazon-Partnernet das einzige, wo man ein bissl was rausbekommt (auch wenn man das Geld natürlich sofort wieder dort umsetzt). Ganz neu, in persönlichen oder kreativen Blogs allerdings noch nicht so weit verbreitet, ist flattr, über das ich hier berichtet habe.
Also, was habe ich denn bisher so verdient?
Bei amazon waren es 2011: 56,49 € und 2012: 53,60 € (lieben Dank fürs Klicken zum Bücherriesen)
Bei flattr gab es im Januar Einnahmen von 0,30 €, die ich erneut investiere (on sich das allerdings auf Dauer lohnt...)
Nun ja, auch wenn ich zugebe, dass ich es sehr attraktiv finden würde, etwas mehr Geld mit dem Bloggen zu verdienen, stehen doch ganz andere Dinge im Vordergrund, denn die Freude, das Verständnis, die Solidarität und Inspiration, die ich von euch allen erfahren darf, ist nun mal nicht mit Geld zu bezahlen und viel, viel wertvoller. Danke euch allen dafür!

1 Kommentar:

Flottelottablau hat gesagt…

Durch dich habe ich nun überlegt, auch bei amazon "anzuheuern", da ich sowieso guter Kunde dort bin. Ich finde diese Werbung eigentlich recht unaufdringlich...Danke für den Tipp! LG Lotta.