Samstag, 14. Januar 2012

Weihnachts-Recycling: Schokodessert

Und nochmal Weihnachts-Recycling nach einer Idee der Naturkinder. Diesmal geht es den übrig gebliebenen Schokoweihnachtsmännern an den Kragen.
Zusammen mit einer Tafel 70%-Bitterschokolade habe ich die Schokoreste im Wasserbad schmelzen lassen. Dabei muss man aufpassen, dass das Ganze nicht zu heiß wird. Zum Aromatisieren habe ich noch ein paar Tropfen Amaretto dazugegeben. Mit 200ml nicht zu steif geschlagener Sahne vermischen und in Gläser füllen. Dann ein paar Stunden im Kühlschrank kalt werden lassen. Wer will, kann sich noch Amarettinibrösel auf die Creme streuen. Das Dessert ist superschokoladig und kann mit jedem gekauften teuren Schokodessert mithalten.
Bon Appetit!

Kommentare:

frau kreativberg hat gesagt…

Oh das klingt einfach fantastisch!!! Schade, dass wir keinen essbaren Christbaumschmuck haben... aber vielleicht find ich noch Nikolausreste ;)
Liebe Grüße. maria

Sanne hat gesagt…

liebe Micha,

gehe ich richtig in der Annahme, dass die schälchen vom GÜ sind? Den Tipp hatte ich von dir hier und es war superlecker (und bei uns im Angebot). Für alle Fälle habe ich die Gläschen aufbewahrt - jetzt weiss ich warum!
Sanne

Tinka hat gesagt…

Wir haben hier noch so einen großen Weihnachtsmann, ob der dran glauben sollte ...
LG
Tinka

naturmama hat gesagt…

Grossartig! Micha, Du kriegst von mir einen Weihnachts-Recycling-Orden :-) Danke für das Rezept!

Micha hat gesagt…

Stimmt genau, die Schälchen sind von GÜ, was zwar sehr lecker, aber leider auch ziemlich teuer ist!