Dienstag, 9. August 2011

Menorca






Dieses Jahr haben wir die wunderschöne Insel Menorca kennengelernt. Die nördlichste der Baleareninseln ist kleiner als Mallorca und hat erst spät mit dem Tourismus begonnen. Von Anfang an wollte Menorca nicht die Fehler der Schwesterinsel wiederholen. Zwar gibt es aus dem 1970er Jahren vereinzelte Bausünden (acht auf der ganzen Insel), danach wurde aber beschlossen, maximal dreigeschossig zu bauen und inzwischen gibt es einen Baustopp. Die Zahl der Betten ist also beschränkt und die teilen sich vor allem Engländer, Spanier und Deutsche. Die Insel ist insgesamt sehr auf Umweltfreundlichkeit bedacht und die Strände und das Meer sehr, sehr sauber. Wer die Insel jenseits der Hauptpfade erkunden will, kann das mit dem Team von Rutas Menorca tun. Es werden vielfältige Wanderungen und thematische Touren angeboten. Wir waren in einem sehr familienfreundlichen, kleinen Hotel untergebracht, wo die Kinder schnell Anluss fanden und viel Spaß hatten. Es war schön, für eine Weile die Wärme und Gelassenheit der spanischen Lebensart zu genießen. Morgen werde ich euch dann noch etwas über Essen und Trinken auf Menorca berichten. summer holdiay trip: Menorca 

Kommentare:

frau kreativberg hat gesagt…

schön, dass du wieder da bist!!

micha hat gesagt…

Ich freu mich auch schon, bei euch wieder vorbei zu schauen!

Sybille hat gesagt…

Die Bilder sind wunderschön, ich freue mich schon auf weitere Erzählungen von dir.

Pure Lebenslust hat gesagt…

Schön, dass Ihr wieder zurück seid. Ich bin schon auf die weiteren Berichte gespannt.
LG

Bianca hat gesagt…

Oh wie schön! Auf Menorca war ich noch nicht, hätte aber nach Deiner Schilderung jetzt durchaus mal Lust dazu!
LG, Bianca

linnea hat gesagt…

das klingt nach einem gelungenen urlaub! die bilder machen auf jeden fall richtig lust auf urlaub...
linnea