Montag, 18. April 2011

Bärlauchpesto (for the pantry)


Am Samstag wurde Bärlauchpesto hergestellt und da mir die Pinienkerne einfach zu teuer waren, habe ich diesmal Sonnenblumenkerne verwendet. So entsanden aus ca. 160g Bärlauch, 3 Handvoll Sonnenblumenkernen, etwas Knoblauch und Olivenöl drei Gläschen Pesto für den Vorrat oder zum Verschenken. Jede Menge Rezepte für den Vorrat gibt es übrigens hier. Unter dem Motto "Eat well, spend less" gibt es tolle Rezepte für Saucen, Brotaufstriche etc, die man günstig selber machen kann. Das Ganze findet in verschiedenen Blogs statt und man kann eigene Ideen bei Simple bites an bestimmten Tagen verlinken (vielleicht einfach mal reinschauen).

I like the idea of preparing some things for the pantry: eat well, spend less

Kommentare:

jademondin hat gesagt…

Ich hab am Wochenende auch eine zweite Ladung Bärlauchpesto gemacht. Nachdem da erste innerhalb weniger Tage aufgefuttert war. Und ich hatte bestimmt mehr als nur 160 g :-) Einfach zu lecker. Knoblauch hab ich weggelassen. Ist ja praktisch shcon drin, im Bärlauch.

Pure Lebenslust hat gesagt…

Wie immer: vielen lieben Dank, für Deine Tipps zum tollen Familienleben. Habe mich in letzter Zeit etwas mit dem Kommentieren zurück gehalten, aber immer fleißig gelesen. Es gibt Neuigkeiten zu berichten: wir bekommen Nachwuchs - kein Hunde Nachwuchs, sondern menschlichen Nachwuchs ;o) Da sauge ich natürlich solche Posts auf wie ein Schwamm. Deine Links sind immer klasse! Danke.
Liebe Grüße
Verena

kirschkernzeit hat gesagt…

Fein! Und danke für den tollen Link! den hab ich jetzt grad gespeichert...
Bora

Bianca hat gesagt…

Bärlauchpesto habe ich letzte Woche auch schon mal gemacht. HMMM - lecker! Danke für den Link. Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Bei mir gibt's jetzt wieder was Neues zu gewinnen. Schau doch mal vorbei!
LG, Bianca

micha hat gesagt…

Liebe Verena, herzlichen Glückwunsch!!! Das freut mich sehr, lg, Micha

Inngedanken hat gesagt…

Das mit den Sonnenblumenkernen ist eine tolle Idee, muss ich mal ausprobieren.
Lasst's Euch schmecken! Liebe Grüsse, Martina