Donnerstag, 11. November 2010

Martinstag



Gestern fand bei uns der Martinsumzug statt, an einem grauen, sehr nassen Tag. Nachmittags habe ich zu meiner Überraschung zwei Störche auf dem Feld neben unserem Haus entdeckt. Leider sind sie auf dem Foto nur als zwei kleine schwarz-weiße Punkte zu sehen. Vor dem Umzug haben wir es uns mit Kerzen und Liederbüchern (zu sehen ist Die Liederfibel (2.Teil)) gemütlich gemacht und dann hatten wir doch Glück und konnten trocken Laternenlaufen. Linneas grüne Laterne soll übrigens die Raupe Nimmersatt darstellen.
going with the lanterns

Kommentare:

Tinka hat gesagt…

Bei uns gabs kein St Martin mehr. Mein Sohn wollte lieber schwimmen gehen und mit acht und Laterne ist eh uncool :-)) Die Liederfibel hab ich noch aus meiner Kindheit!!
LG
Tinka

Bianca hat gesagt…

Bei uns ist heute Laternenumzug. Der Große hat da aber keine Lust mehr drauf (will lieber mit Fackel gehen, was hier aber verboten ist), und der Kleine geht später mit der Oma. Mein Göga und ich sind nämlich heute Abend bei Joe Cocker!
LG, Bianca

kirschkernzeit hat gesagt…

Ihr habt den Martinstag- wir Schweizer nicht (zumindest nicht da, wo ich wohne). Bei uns heisst das einfach Räbäliächtli-Umzug, und statt Laternen gehen die Kinder singend und bewehrt mit selbtgeschnitzten Rüben-Lichtern raus in die Nacht, meistens als ganze Schul-und Kindergartenklasse (wobei bei uns der Kindergarten obligatorisch ist und "erst" ab vier Jahren beginnt, während in Deutschland das Wort "Kindergarten" auch für eine Art Kinderkrippe benutzt wird, oder?) Ich liebe diese Umzüge seit jeher und habe meine jüngeren Geschwister begleitet, seit ich denken kann. Nun ging diese Tardition nahtlos über zu meinem eigenen Sohn... Ein Herstritual, das mir viel bedeutet.
Schön!
Bora

Sybille hat gesagt…

Wie schön diese Bilder, da kann man sich die feine Atmosphäre gut vorstellen!
schönes Wochenende

Martina hat gesagt…

Was für ein wunderschönes Herbstbild! Die Liederfibel habe ich auch noch aus meiner Kinderzeit, ziemlich zerrappelt und zerlesen, aber ich würde sie nie weggeben.
Schönes Wochenende! Martina

Isla hat gesagt…

Wie schön! Ich habe noch nie Störche in der freien Natur gesehen. Müssten die nicht eigentlich schon längst auf dem Weg in den Süden sein?

Martin haben wir dieses Jahr ausfallen lassen...weil das Wetter hier so schlecht war. Zum Glück waren wir vor Halloween schon bei einem Umzug mitgegangen, so dass die Kinder da schon auf ihr Kosten gekommen sind. :-)

Maren hat gesagt…

die raupe nimmersatt ist ja sehr schön, genau wie das mobile, das du neulich bei ravelry gefunden hast!
linnea