Freitag, 1. Oktober 2010

Auszeit + Verlosung / giveaway


"Ich bin dann mal weg..." ist das Motto eines Frauenbesinnungswochenendes zu dem ich heute Nachmittag aufbreche. Wir werden in der Nähe von Aachen ein Stück Jakobsweg erwandern. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf gute Gespräche und viele Eindrücke. So eine kleine Auszeit vom Familienalltag tut ja ab und zu ganz gut. Mal nicht kochen, sich mal nicht um irgendetwas kümmern müssen, einfach mal Kraft tanken... danach ist es dann meistens umso schöner, wieder im Kreis der Familie zu sein.

Nehmt ihr euch auch ab und zu auch solche kleinen Auszeiten? Was tut ihr, um wieder aufzutanken?

Ich würde mich über Antworten zu diesem Thema sehr freuen und verlose unter allen Kommentaren bis zum Mittwoch, den 6. Oktober 2010 das Buch
Blogging for Bliss: Crafting Your Own Online Journal: A Guide for Crafters, Artists & Creatives of All Kinds von Tara Frey. Ein Buch mit vielen Tipps rund um das Thema Blogging, das sich zu lesen oder anzuschauen lohnt.
I'll take a little break and take the way of St. James (only a very small piece of it) this weekend, what do you do, when you need a break? Feel free to comment and win a copy of "Blogging for Bliss"

Kommentare:

Bianca hat gesagt…

Liebe Micha,
dann erhol Dich mal gut! Ich bin mir sicher, dass Du Dir das ausreichend verdient hast!
In letzter Zeit kam ich nicht mehr dazu, mir solche Auszeiten zu gönnen. Der Kleine ist ja noch so klein... Aber früher bin ich schon regelmäßig mal mit Freundinnen ohne Kinder für ein paar Tage "geflohen". Einmal war es mit 2 Freundinnen und meiner damaligen Schwiegermutter zum Fasten nach Sylt. Das war klasse!
Das Buch klingt spanned, und ich würde es wirklich gerne gewinnen!

Liebe Grüße, Bianca

P.S.: Werde heute Abend über das Freezer-Baking bloggen. Nächste Woche ist mein Mann für ein paar Tage auf Geschäftsreise, da hab ich dann die Zeit in Ruhe zu backen was das Zeug hält! Freezer-Cooking folgt dann demnächst (aber auch noch im Oktober!).

Tinka hat gesagt…

Hallo Micha,
ich wünsche Dir viel Spaß und gute Gespräche! So längere Auszeiten habe ich mir noch nie genommen, wär aber bestimmt mal eine Option. Von dem Buch habe ich übrigens schon gehört, klingt sehr interessant!!
LG
Tinka

Regina hat gesagt…

liebe micha,
ich wünsche dir viel spass bei deiner auszeit.
das buch hört sich sehr interresant an.
liebe grüße sendet dir regina

jademondin hat gesagt…

Ich geniesse als Auszeit am allerliebsten irgendwelche kreativen oder yogischen Workshops. Das Kalligrafieseminar zB hat mir sehr wohl getan. Ansonsten versuche ich als Auszeiten auch Minimomente im Alltag zu nutzen. Strassenbahnfahren (wenn die Kinder nicht dabei sind), Spielplatz, Wartezeiten, Bahnfahrten...

kirschkernzeit hat gesagt…

Oh, DAS Buch hätte ich wirklich ZU gerne!!!! Auszeit? Ein Fremdwort für mich- leider! Ich bin eine der Mamas, die ihre Kleinkinder nur in Notfallsituationen für länger abgeben (was nicht immer das Beste ist, aber nicht anders geht für mich irgendwie...) und habe darum nur extrem wenig Frei-Zeit. Aber ich war ein paar Mal an einem Mal-Tag, als Kind1 und 2 gross genug waren, einen Tag allein mit Papa oder Oma zu verbringen. Das war einfach unglaublich; daliegen, eine Fantasiereise machen, dann malenmalenmalen. Und Mittagessen, plaudern (das fehlt mir ja so!), wieder malenmalenmalen. Therapeutisch fast schon. Und so SPEZIELL, so anders als mein Alltag wo alles sich um andere dreht, um huschuhusch was fertig machen etc.
Die wünsche ich eine ganz intesive gleichzietig stille auszeit!
Bora

Isla hat gesagt…

Ich wünsche Dir auch alles Gute und eine schöne erholsame Auszeit!!

Ich nehme als Auszeiten meist hier und da ein Stündchen - ein Kaffee oder Tee mit einer Freundin, ein Abend ganz allein in aller Stille, eine heiße Badewanne mit einem guten Buch, oder auch ein Spaziergang in der Natur. :-)

Ich hoffe gerade, dass ich das Buch gewinne - hört sich nach neuer Inspiration an! :-)

Nachrichten aus Wunderland hat gesagt…

Ich nehme mir auch oft Auszeiten, gerade aufgrund meines Nachtdienstes. Das klappt bei Schatzi und mir auch wirklich gut, jeder von uns kann sich diese freie Zeit nehmen und was dann nicht geschafft wird bleibt eben liegen oder wird von dann vom jeweils anderen Part übernommen.
Meine kleinen oder auch größeren Auszeiten sind: Pilates, Schlaf, im Bett liegen und lesen oder Hörbücher hören und dabei Tee trinken. Das wären die Dinge, die ich alleine mache: Zusammen mit meinem Schatz etwas zu erleben ist aber auch toll, vor allem gemeinsames Wandern.

Frische Brise hat gesagt…

Auszeiten habe ich leider viel zu selten. Ich nutze Wartezeiten z.B. in einer Schlange an der Kasse oder beim Arzt zum Nachdenken.
Zweimal in der Woche gehe ich zum Aquafitness. Das tut so gut!
Schön, daß Du die Gelegenheit zu einer Auszeit hattest!
Um das Buch schleiche ich schon eine Weile rum ;-)
Viele Grüße!