Freitag, 26. Februar 2010

Monatsende: Bilanz / end of the month

Okay, wie ging es nun mit dem Projekt "Kein Extra-Geld" weiter? Die ersten drei Wochen des Monats habe ich es tatsächlich geschafft, keine Bücher, Klamotten und sonstige Sachen zu bestellen. Das war zeitweise sehr erleichternd, denn ich musste nicht ständig darauf lauschen, ob der Briefträger mir ein Paket bringt. Auch wurde es mir sehr deutlich, mit welchen Mitteln die Firmen versuchen, ihre Kunden zu locken: keine Versandkosten bis zum 28.2., 10% Rabatt, aber nur bis zum Monatsende, hier ein newsletter, da Prospekte im Briefkasten. Das alles hat - wie gesagt super geklappt - bis ich diese Woche dann doch schwach geworden bin :-(((. Dummerweise waren mir nämlich die Versandtaschen ausgegangen und da ich recht oft Bücher und sonstiges verkaufe, musste ich zeitweise teure Einzelversandtaschen im Schreibwarenladen kaufen. Das wollte ich mir nun auch nicht länger zumuten. Also doch eine Bestellung rausgeschickt. Tja und dann habe ich mich im Hinblick auf den nahenden Frühling dann auch noch hier und hier locken lassen. Trotzdem hat sich mein Konto etwas erholt und ich werde mir weitere Sparwochen auferlegen.
Okay, I managed it three full weeks to spend no extra money for books, clothes etc., but it was not enough, hope to do it better another time

1 Kommentar:

mamas kram hat gesagt…

Drei Wochen sind ja schon mal eine schön lange Zeit...
Ich bin eher knauserig und gebe selten Geld aus. Vor allem bei Kleidern und Schuhen spare ich eine Menge Geld ein (ich ziehe jahrelang dieselben Sachen an), nur bei Büchern und Stoffen kann ich kaum widerstehen. Da könnte ich mir auch mal einen Kauf-Stopp auferlegen.
Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
Doris