Samstag, 13. Dezember 2008

Honigkuchen...


Mein Trost an dunklen Dezembernachmittagen ist ein Stück Honigkuchen, den wir diese Woche gebacken haben. Das Rezept ist einfach und enthält alles, was Leben und Kraft spendet:

250g Honig
1/4 l Öl
250g brauner Zucker
100g Zartbitter-Schokolade
2 Bio-Orangen
100g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1-2 EL Lebkuchengewürz
2 Eier
250 Mehl


Honig, Öl und Zucker werden in einem Topf unter Rühren erhitzt, bis sich der Zucker gelöst hat. Wenn die Mischung etwas abgekühlt ist, Schokolade darin schmelzen lassen. Von den Orangen etwas Schale abziehen und mit dem Saft und den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Auf ein mit Backpapier augelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.



Für den Guß mischt man Puderzucker mit etwas Orangensaft, bestreicht den Honigkuchen damit und
drückt evtl. noch kleine Stücke von kandierten Früchten hinein.













Mhmmmm...

Keine Kommentare: