Dienstag, 3. Juni 2014

Schule im Juni 2014

Das Thema Schule war schon länger nicht im Blog präsent, dafür aber um so mehr in unserem Alltag. Tabea kümmert sich sehr selbstständig um alles rund um die Schule, so dass ich kaum noch in die Hausaufgaben oder ins Lernen involviert werde. Sie wird nun bald die Q1 beenden und nächstes Jahr ihr Abitur machen.
Leander hatte viele Höhen und Tiefen, musste sich nun auch schon für die Kurse in der Erprobungsphase für die Oberstufe (10. Klasse) entscheiden und schreibt nun seiner letzten Arbeiten für dieses Halbjahr. Außerdem muss er sich für ein Praktikum bewerben.
Linnea hat zur Zeit Projekttage zum Thema "Brasilien" und freut sich auf drei Tage Tanzen. Sie hat nach ein paar Schwierigkeiten nun die ersten wirklich guten Noten nach Hause gebracht und ist nach wie vor ein begeistertes Schulkind.

Auf ihrem Schreibtisch wächst zur Zeit ein Mimosengarten (Kosmos 657031 - Mimosen-Garten), allerdings ein privates Forschungsprojekt, das nichts direkt mit der Schule zu tun hat.
Vor ein paar Tagen habe ich mir angeregt durch Kreativberg den Film Alphabet - Angst oder Liebe? (OmU)angeschaut, in dem vor allem die enge Verbindung von Wirtschaft und Bildung kritisiert wird. Zwar ist es bei uns nicht so, dass die Kinder von morgens bis abends lernen, trotzdem verursacht G8 viel unnötigen Stress im Familienalltag. Ich wünsche mir oft, dass meine Kinder mit Begeisterung lernen würden, aber leider nimmt die Begeisterung mit der Zeit ab. Gerne hätte ich in dem Film noch mehr Beispiele über begeistertes Lernen gesehen, aber allein für die Einblicke in den Malort von Arno Stern lohnt es sich. Linnea war auch ganz fasziniert davon und hat sich direkt ans Malen begeben.

Keine Kommentare: