Samstag, 28. November 2009

Selbstgemachtes kaufen / buy handmade


Wer einen kleinen lokalen Weihnachtsmarkt besucht, kommt an selbstgemachten Seifen, Marmeladen, Stoffgeschenken, Geschnitztem und Kränzen nicht mehr vorbei. Hier meine kleine Ausbeute von meinem heutigen Besuch in einem winzigen Hofweihnachtsmarkt bei uns im Dorf: Quittenlikör, Marmeladen, eine Kinderschürze, Seifen und Lippenbalsam. Es macht Spaß, die Leute zu unterstützen, die in liebevoller Arbeit Stunden um Stunden genäht, gestrickt, gebastelt und gekocht haben. Wer braucht da eigentlich noch die großen kommerziellen Märkte? Wer sich offiziell dazu bekennen will, Handgemachtes zu unterstützen, kann das übrigens hier tun!
little handmade treasures I found today in a small christmas market

Freitag, 27. November 2009

schwarz-weiß-Socken / socks in black and white

Die schwarz-weißen-Socken (Wolle: lana grossa), die ich für meinen Mann zum Geburtstag gestrickt habe sind fertig. Damit es schöner aussieht, habe ich ein Webband (gekauft bei Volksfaden) darumgebunden. Jetzt hoffe ich nur noch, dass sie ihm auch passen und gefallen.
socks in balck and white for my husbands birthday

Mittwoch, 25. November 2009

"Die kleine Hexe feiert Weihnachten"

Heute möchte ich eine kleine Reihe mit Lieblingsweihnachtsbüchern beginnen, die immer mittwochs hier im blog stattfinden soll. Den Anfang macht Lieve Baetens 1996 erschienenes Bilderbuch Die kleine Hexe feiert Weihnachten. Die kleine Hexe Lisbeth bereitet sich in ihrem Haus auf das Weihnachtsfest vor, doch da kommt die Weihnachtshexe vorbei und fragt, ob Lisbeth auf ihre kleine Nichte Trixi aufpassen kann. Trixi bringt dann so einiges durcheinander, aber Lisbeth schafft es trotzdem einen wunderschönen Weihnachtsbaum zu schmücken und leckere Plätzchen zu backen. Die liebevollen Zeichnungen der belgischen Illustratorin Lieve Baeten, die leider 2001 viel zu früh bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, stimmen so richtig auf ein gemütliches Weihnachtsfest ein.
Next wednesdays I'll write about christmasbooks for children. Unfortunately I didn't find this one in an english version.

Dienstag, 24. November 2009

Quittenpfefferkuchen / quince cookies



Das erste Plätzchenprojekt in diesem Jahr waren Quitten-Pfefferkuchen. Dafür werden 180g Quittengelee mit 120g braunem Zucker, Salz und 50ml Wasser aufgekocht und 80g Butter in den heißen Sirup eingerührt. 400g Roggenmehl werden mit 1 TL Natron, 1 TL gemahlenem Ingwer, 1 TL Zimt, 1 Msp. Nelken und 1 TL Pfeffer vermischt und mit dem abgekühlten Sirup verknetet. Den Teig läßt man am besten über Nacht im Kühlschrank. Danach dünn ausrollen (was einige Kraft erfordert), ausstechen und bei 190 8-10 Minuten backen. Die fertigen Plätzchen können dann noch verziert werden. Obwohl die Pfefferuchen eher hart als weich sind, waren sie bei uns sehr beliebt und schnell aufgegessen.
cookie bakery, with quince jam, rye flour and lots of spices

Montag, 23. November 2009

Verlosung bei Buntglas / giveaway at Buntglas

Diese tollen Weihnachts-/Winterkarten könnt ihr bei Sybille gewinnen, wenn ihr bis Mittwoch einen Kommentar zu den Karten, die sie selbst gestaltet hat, hinterlasst.
great giveaway: art postcards from Sybille

Sonntag, 22. November 2009

Lichterkette / new lights

Wenn es früher dunkel wird, ist es schön, ein warmes gemütliches Licht zu haben. Lichterketten sind dann eine gute Alternative zu Kerzen (die meine kleine Tochter immer sehr gerne auspustet). Da ich eine neue Lichterkette brauchte, habe ich mich für die Variante mit Tüten aus festem Transparentpapier (z.B. von Heyda) entschieden. Dafür schneidet man Halbkreise aus und tackert die Tüten zusammen.
new lights with decoration of strong transparent paper

Freitag, 20. November 2009

Papiervögel / paper birds





In den letzten Tagen war es ziemlich stürmisch und zwischen Blättern, die hoch in die Luft gewirbelt wurden, machten sich auch die letzten Vögel auf den Weg nach Süden. Sybille hatte mich hiermit auf die Idee gebracht, ein paar Vögel für die Fenster zu basteln. Dabei sind zwei verschiedene Modelle herausgekommen. Ein kleiner Vogelschwarm und zwei große Vögel mit Leuchtpunkten.
we created some card birds for our windows, a greeting to the birds outside flying to the south

Dienstag, 17. November 2009

Biologie - Projekt / learning about plants

Zur Zeit stehen diese Gläser mit Kressesamen auf unserer Küchenfensterbank. Das Ganze ist ein Biologieprojekt von meinem Sohn Leander (5.Klasse), das zeigen soll, wie Pflanzen unter unterschiedlichen Bedingungen wachsen. In Glas A hat die Kresse Erde, Wasser und Licht, bei Glas B fehlt das Wasser, in Glas C die Erde und bei Glas D das Licht (normalerweise steht das Glas in einem Karton). Täglich werden die Wachstumsfortschritte dokumentiert. Dieser anschauliche Zugang an das Thema Fotosynthese macht Spaß, vor allem, wenn man das Gruselglas D aus dem Karton holt!
learning about plants, that grow under different circumstances, with earth, water and light, without, earth, without water, without light

Montag, 16. November 2009

Teelichter / little lights


Eine kleine sehr einfache Bastelaktion ist es, Transparentpapier um kleine Glasbehälter (in diesem Fall ehemalige Dessertgläschen von Mousse au chocolat) zu kleben. Das leuchtet schön an trüben Regennachmittagen!
simple: creating little lights with transparent paper

Sonntag, 15. November 2009

Apfel-Nuss-Kuchen / cake with apples and walnuts


An so einem verregneten Wochenende tröstet ein schöner Kuchen. Das Rezept für den Apfel-Walnuss-Kuchen stammt von Sarah Wiener Das große Sarah Wiener Kochbuch und ist schnell gemacht. Man nehme 125g Butter, 125g Zucker und Vanillezucker, etwas Salz und 4 Eier und verrühre das Ganze mit 1 EL Zimt, 250g Mehl und etwas Rum (oder Apfelsaft) zu einem saften Teig. Hinzu kommen dann noch etwa 100g gehackte Walnüsse und 300g Apfelscheiben. Bei 200° backt der Kuchen in einer Kastenform etwas einen Stunde und bekommt dann noch einen schönen Zimt-Rum-Puderzucker-Zuckerguss.
walnuts and apples in an easy dough, become a nice sundaycake

Samstag, 14. November 2009

art pen pal

Jean von artful parent hat die wundervolle Idee, Kinderkunstbrieffreundschaften zu fördern. Wer beim art pan pal mitmachen möchte, kann ihr eine email schreiben. Dann bekommt man eine vom Alter des Kindes her passende Postadresse (von irgendwo auf der Welt) und schickt einen Brief mit einer schön gemalten Bild dort hin. Linnea schrie eben ganz aufgeregt "Ich!" als ich fragte, wer von meinen Kinder mitmachen möchte. Also, wer Lust hat, kann gerne mal auf Jeans Seite vorbeischauen.
Jean has a great idea for changing child-art all over the world

Weihnachten naht... / ideas for christmas

Weihnachten naht und um sich so richtig schön einzustimmen, findet man in der neuen "Living at Home" jede Menge Anregungen, Anleitungen für selbstgemachte Geschenke und Dekoration, sowie Ideen fürs Weihnachtsmenü.
a lot of ideas for christmas in the living at home-magazine

Freitag, 13. November 2009

Erfrischend / fresh dessert

Wenn die Mahlzeiten deftiger werden, ist es toll danach noch ein erfrischendes Dessert zu haben. Für dieses werden Naturjogurth, Mango und Papaya vermischt, mit etwas Honig gesüßt und mit gerösteten Pistazien, etwas Zitronensaft und Honig garniert.
a fresh dessert with jogurth, mango and papaya

Donnerstag, 12. November 2009

Laterne / lantern

"Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir,
da oben leuchten die Sterne, hier unten, da leuchten wir."
lantern in the dark

Mittwoch, 11. November 2009

St. Martin



Heute Abend werden wieder die Laternenkinder durchs Dorf ziehen. Wie das Licht in die Dunkelheit kommt, haben wir vor ein paar Tagen beim Malen dieses Bildes erkundet.
bringing light in the dark

Dienstag, 10. November 2009

Mützen / hats



Es funktioniert tatsächlich! Als ich die Idee, Mützen aus alten Wollpullovern zu nähen vor kurzen in Amanda Blake Soules Buch Handmade Home: Simple Ways to Repurpose Old Materials into New Family Treasures
sah, konnte ich es kaum glauben, aber es war einfacher als gedacht. Zunächst wird ein alter (Erwachsenen)-Wollpullover, der schon ein paar Mottenlöcher hat, heiß gewaschen, so dass er etwas verfilzt, dann schneidet man die Form aus ( in dem Buch gibt es eine Vorlage, man kann aber auch eine andere Mütze drauflegen) und näht die Teile mit der Hand zusammen. Voila!

sewing a hat from an old pullover, what a wonderful idea from Amanda Blake Soules new book

Montag, 9. November 2009

Wintersalate / winter salads


Nun kommt wieder die Zeit der Wintersalate! In meiner Freitagsgemüsekiste, fanden sich Feldsalat und Endivien. Den Feldsalat habe ich mit Birnen, Walnüssen und einer Balsamico-Sauce gemischt. Zum Endiviensalat gab es eine leichte Sahnesauce mit ein bisschen Zucker.
time for winter salads like endive or Feldsalat (sorry, don't get it in english)

Sonntag, 8. November 2009

Verlosung / giveaway


Bei "Buntglas" gibt es diese wundervolle Verlosung! Das Buch "Frauen an der Genze" ist ein Projekt über Frauen aus ganz unterschiedlichen Bereichen (Politik, Wissenschaft, Religion etc.), die alle in Südtirol leben. Das Buch ist zweisprachig in deutsch / italienisch gestaltet und sicher für alle, die sich für Frauenbiographien interessieren, eine tolle Sache. Die Verlosung läuft noch bis zum 11. November.
there is a giveaway on "buntglas"

Freitag, 6. November 2009

Erinnerungen / remember

Meine stärkste Etinnerung, was Kinderfernsehen betrifft, ist die Erinnerung an "Unsere kleine Farm". Ich habe diese Serie geliebt und mich of mit meinem Bruder gestritten, weil er lieber "Captain Future" gucken wollte. Zum Glück gibt es inzwischen DVDs und stapelweise alte Staffeln von Unsere kleine Farm. Wer also noch mal in die Welt von Walnut Grove und der Familie Ingalls eintauchen möchte, kann das viele Regennachmittage lang tun.
I remeber my favourite TV-Series as a child: Little House in the Prairie


Donnerstag, 5. November 2009

Post aus Südtirol / mail from Italy

Sybille hat in ihrem Blog letzte Woche zu einer Postkartenrunde eingeladen. Nachdem ich meine Karte am Freitag losgeschickt hatte und diese inzwischen bei Sybille angekommen ist, ist nun gestern auch ihre Karte angekommen. Danke! Das Bild dazu hat sie selbst gemalt und als Postkarte drucken lassen. Als Künstlerin und Homeschoolerin zeigt sie immer wieder tolle Kunstwerke und Ideen, wie man seinen Alltag kreativ gestalten und seinen Horizont erweitern kann.
visit Sybille, the artist of this wonderful postcard

Mittwoch, 4. November 2009

rot - weiß / red and white

Ich glaube in diesem Jahr wird Weihnachten bei uns rot - weiß! Im schwedischen Möbelhaus habe ich schon einige rot-weiße Dekokleinigkeiten, Geschenkpapier etc. gekauft und auch schon einige Ideen für Karten und Christbaumdekoration im Kopf :-)
christmas will be red and white this year

Montag, 2. November 2009

Schuhkarton-Aktion / Christmas in a box

Heute läuft die große Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton" an. Es gibt deutschlandweit viele Sammelstellen, an denen man einen mit Weihnachtspapier beklebten Schuhkarton voller Geschenke, Schulsachen, Schokolade, Kleidung oder Zahnputzsachen für einen Jungen oder ein Mädchen abgeben kann. Die Pakte werden vorwiegend nach Osteuropa, Zentralasien und Südafrika geschickt. Wer sich an dieser Riesenaktion beteiligen möchte, kan das noch bis 15. November tun.
helping with a box full of little presents for poor children in East Europe, Asia and Southafrica

Sonntag, 1. November 2009

Acht Fragen / 8 questions

Sybille hat mich eingeladen, beim "8 questions meme" mitzumachen!

Dafür schon mal herzlichen Dank!

Six names you go by / 6 Namen, auf die du hörst:

Micha, Michi, Michaela, Mama, Mami, mum

Three things you are wearing right now / drei Dinge, die du gerade trägst:

Oberteil von Boden, Jeans, Birkenstock

Three things you want very badly at the moment / drei Dinge, die du dir wünschst:

mehr freie Zeit, Sonne, Gesundheit (more free time, sun health)

Three things you did last night / yesterday / today / drei Dinge, die du gestern nacht, gestern und heute getan hast:

Sträucher gepflanzt, Schweinefilet mit Orangensauce gekocht, mein Buch von Anne Holt ausgelesen ( planting, cooking, reading)

Two things you ate today / zwei Dinge, die du heute gegessen hast:

Weißbrot, Frühstücksei (white bread, egg)

Two people you last talked to on the phone / zwei Leute, mit denen du zuletzt telephoniert hast:

meine Freundin Eva, meine Mutter

Two things you are going to do tomorrow / zwei Dinge, die du morgen tun wirst:

Wäsche waschen, Besuch von einer lieben Freundin bekommen (washing the laundry, meeting a friend)

Your three favourite beverages / drei liebsten Getränke:

Tee, Bitter Lemon, Wein

Tag 5 people / lade 5 weitere Leute zu dem Spiel ein: