Dienstag, 31. März 2009

Montag, 30. März 2009

Osterkarten

Nicht mehr lange und Ostern steht vor der Tür. Für Grüße an Tanten und Verwandte haben Linnea und ich ein paar Osterkarten in Collagetechnik geschnitten und geklebt.
creating some cards for easter

Samstag, 28. März 2009

Asia-Salat

Ab und zu habe ich das Glück Asia-Salat in meiner Gemüsekiste zu haben. Das ist eine Mischung aus asiatischen Blattsalaten, die zusammen mit roter Paprika, Gurke und dem Thai-Dressing von Jamie Oliver (in Kochen für Freunde: Neue geniale Rezepte) einfach superlecker schmeckt. Auch wenn nicht ganz genau alle Zutaten da sind, bekommt man mit ein paar basics ein gutes asiatisches Salatdressing hin: 4 EL frischer Limettensaft, 3 EL einfaches Olivenöl, 1 EL Sojasauce, 1 kräftige Prise Zucker, fein gehackter Ingwer und Knoblauch und wer sich traut etwas Chili. Am liebsten mag ich dazu kurz angebratene hauchdünne Rindfleischstreifen und einen duftigen Basmatireis.
asia salad

Donnerstag, 26. März 2009

draußen spielen

Leider regnet es schon wieder seit ein paar Tagen. Um so mehr sehnen wir uns nach Frühlingssonne und die Kinder wünschen sich, bald wieder draußen spielen zu können.
after rainy days hoping to go outside again, soon

Mittwoch, 25. März 2009

Malen

Manchmal wird eine Tätigkeit für Kinder dadurch interessant, dass man ihr eine neue Umgebung schafft. Inspiriert von "artful parent" habe ich deshalb vorgestern Linneas kleinen Tisch mit ihr zusammen aufgeräumt und nur Malutensilien darauf gelegt. Seitdem malt sie versunken ein Bild nach dem anderen.
a place for painting

Montag, 23. März 2009

Lesung

Am Samstag fand meine erste richtige Lesung als Autorin statt (stolz!!!). Zusammen mit anderen Autorinnen und Autoren der Frühlings-Rollen: Eine Anthologie in sattem Grün lasen wir ganz in grün viele schöne Frühlingstexte und -gedichte. In den nächsten Wochen sind in Mönchengladbach und Waldkirchen / Bayern noch andere tolle Leseveranstaltungen geplant. In Büchereien, Gärtnereien, Bauernhöfen und Weinläden wird es dann allerlei frühlingshafte Texte zu hören geben. Weitere Informationen zu den Lesungen gibt es hier.
I had my first reading as an author

Freitag, 20. März 2009

Holzelfen

Noch ein kleiner Nachtrag aus der Rubrik "Frühlingsbasteln". Bei Jako-o gibt es diese schönen sehr stabilen Holzelfenkerzenständer, die Tabea und ich begonnen haben zu bemalen. Da das Anmalen der Vorder- und Rückseite inklusive Trocknen doch eine Weile dauert, warten die Frühlingselfen allerdings im Moment noch auf ihre Fertigstellung.
painting some wooden elfs.

Dienstag, 17. März 2009

Vogelnest



Am Wochenende hatte ich Zeit, mit meiner großen Tochter zu basteln. Mit Luftballons und Kleister, begann sie eine Pappmachéform, die ein Osterhasenkopf werden soll, und ich versuchte mich an dieser wundervollen Idee von "a-friend-to-knit-with". Tatsächlich ließ sich das Wollgespinst im trockenen Zustand sehr gut vom Luftballon lösen und schmückt nun als Vogelnest unseren Frühlingszweig.
a yarn basket for our little birdtree

Montag, 16. März 2009

Nähversuche




Schon komisch nach 20 Jahren wieder an einer Nähmaschine zu sitzen. Damit der Einstieg nicht zu schwierig wird, fange ich ganz einfach an. Ein ausrangiertes Kleid wird zu einem Rock für meine Kleine. Dazu bedarf es nur einer Naht und einem Gummiband. Die Idee kam mir übrigens auf den Seiten von Soulemama, die ganz viele solcher einfachen Röcke für ihre Tochter genäht hat. Es ist schon toll, ein schönes Kleidungsstück für 0 Euro herstellen zu können! Irgendwo finde ich bestimmt noch mehr Klamotten zum Umnähen!
trying to sew after 20 years: a little skirt for my daugther

Samstag, 14. März 2009

Portulak

Ein eher seltener Salat, aber sehr lecker! Portulak oder Postelein ist ein typischer Wintersalat mit einem sehr frischen Geschmack. Kombiniert mit anderen Wintersalatsorten und Obst wird daraus eine leckere Beilage. Ich habe dazu ein Rezept aus Landküche . Für die Sinne: Einfach gut kochen mit Bio-Produkten variiert und eine Kombination aus Portulak, Chicoree und einem Apfel mit folgendem Dressing zubereitet: Salz, Pfeffer, 1 EL Senf, 1 TL Honig, 2 EL Mayonnaise, 100g Jogurth und 2 EL Essig werden gut vermischt und zu dem Salalt gegeben.
a fresh wintersalad (because were still waiting for spring)

Donnerstag, 12. März 2009

Indische Blumenkohlkrapfen

Ich bin kein Fan von Blumenkohl! Aber in dieser Variante lässt sich daraus ein einfaches leckeres Gericht zaubern. Neben 1 mittelgroßen frischen Blumenkohl braucht man 200g Mehl, 1/4 l kaltes Wasser, nicht zu wenig Curry, Salz und Cayennepfeffer. Daraus wird ein einfacher Teig gemacht, den man am besten noch eine halbe Stunde kalt stellt. Der Blumekohl wird in kleine Rösschen zerteilt, dann kurz in dem Teig gewendet und in heißem Pflanzenöl ausgebacken. Dazu gibt es Reis und eine Zitronenjogurthsauce.
cauliflower pakura with lemon-jogurt-sauce

Dienstag, 10. März 2009

pure nature

Die erste Frühlingswolle liegt bereit und ich habe auch schon angefangen damit zu stricken. Da hier in der Nähe ein sehr netter Wollladen ist, habe ich mich nun schon wieder für Lana Grossa-Wolle entschieden. Die Biosojawolle, eine Kombination aus Soja, Bambus und Baumwolle, ist sehr angenehm und weich. Daraus soll nun ein Top entstehen. Das Muster stammt aus
Heiße Nadel: Last-Minute-Geschenke zum Selberstricken! Das Teil wird mit Rundstricknadeln in Runden gestrickt. Mal gespannt, wie lange ich brauche :-)

arrival of summeryarn: Biosoja from Lana Grossa

Montag, 9. März 2009

Vom Hecken schneiden...

Anfang März haben wir die ersten Sonnenstrahlen genutzt, um unsere Feldahornhecke zu schneiden.

Leander nutzte die vielen Astgabeln, um sein Taschenmesser auszuprobieren.


Befreit von der Rinde, dient der Feldahornzweig nun als Zuhause für diese Frühlingshühner aus Papier, die ich schon letztes Jahr nach einer Anleitung von Imke Johannson aus Dekoliebe 2 gebastelt habe.
DekoLiebe 2: Dekoideen für Mädchen und Jungen Bastelspaß mit kleinen und größeren Kindern
from gardenwork to a home for springdecoration

Sonntag, 8. März 2009

Socken in Frühlingsfarben

Inzwischen sind die Socken für Tabea fertig, schön warm und doch in fröhlichen Frühlingsfarben (Wolle von Lana Grossa).
new socks for my daughter Tabea

Samstag, 7. März 2009

Abendüberraschung

Gestern zogen von morgens bis abends Regenwolken über uns hinweg. Um so überraschter war ich, als ich aus dem Fenster schaute und ein rotes Leuchten entdeckte. Das Bild hat meine große Tochter gemacht.
a surprise in the evening

Mittwoch, 4. März 2009

Knete selbstgemacht

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder Knete hergestellt, weil so sehr günstig ist und eine schöne Konsistenz vor allem für kleine Kinder hat. Die Farbe (dieses eisbonbonblau) ist mir zwar nicht so gelungen, Linnea hat aber trotzdem viel Spaß damit.
Dazu braucht man:
200g Mehl, 100g Salz, 1 EL Alaunpulver (aus der Apotheke), 1/4 l kochendes Wasser, ca. 2-3 EL Öl und Lebensmittelfarbe
Mehl, Salz und Alaun werden vermischt, die Farbe in dem kochenden Wasser aufgelöst und mit dem Öl vermischt. dann das Ganze mit einem Löffel verrührt und, wenn es etwas abgekühlt ist, mit den Händen durchgeknetet. Je nach Konsistenz noch etwas Öl hinzugeben.
homemade playdough
Übrigens gibt es im März jede Menge kreativer Ideen bei artful parent (siehe auch linkliste).

Montag, 2. März 2009

Frühlingsanfang

Klar, ich weiß eigentlich ist er erst am 21. März, gefühlt und meterologisch war er aber gestern schon da, der Frühlingsanfang. Auch die ersten Bienen waren unterwegs.
the first honeybees