Montag, 29. Dezember 2008

Rauhnächte


Es ist kalt geworden... wirkliche Rauhnächte unter 0°C, leider ohne Schnee. Eigentlich wurde in den Nächten vom 24.12. bis zum 6.1., den Rauhnächten, wenig gearbeitet. Man kam zur Ruhe und lebte in der Familie. Das wünsche ich mir auch, mal zur Ruhe kommen, unter dem Tannenbaum sitzen, stricken, mit den Kindern spielen...vielleicht schaffe ich es ja noch bis zum Tag der Heiligen drei Könige.

Montag, 22. Dezember 2008

Frohe Weihnachten!!!

Es ist geschafft, der Baum ist geschmückt! Jetzt warten nur noch die Geschenke darauf, eingepackt zu werden, der Pullunder muss noch fertig gestrickt werden, letzte Einkäufe sind zu erledigen und eine Chorprobe für Heiligabend steht auch noch an. Nicht zu vergessen, unser Weihnachtsorangenhähnchen... na ja, das hat noch Zeit! Allen Freunden und Verwandten und zufälligen Besuchern der Seite jedenfalls schon mal wunderschöne Weihnachten!!!

Samstag, 20. Dezember 2008

Über Bücher....

Über Bücher gibt es viel zu erzählen. Sie sind überall in unserem Haus, in jedem Zimmer (bis auf die Bäder) stapeln sie sich hier und da, manche nur für kurze Zeit, andere schon ganz lange. Zeitungen, Zeitschriften, Bücher... es vergeht bei uns kein Tag, ohne zu lesen und vorzulesen. Unsere kleine Linnea liebt Bücher ganz besonders. Schon morgens vor dem Aufstehen möchte sie "Nini" lesen, vor dem Mittagsschlaf, abends und zwischendurch sind ihre anderen Lieblingsbücher an der Reihe. Unsere aktuellen Lieblingsbücher sind an der Seite zu sehen.
Meine wirklichen Lieblingsbücher sammeln sich im Moment auf engem Raum in einem Regal im Kinderzimmer. Nicht alle werden in diese Reihen aufgenommen. Manche werden nach dem Lesen verkauft, manche werden auch von vorneherein ausgeliehen. Es ist nicht einfach, gute neue Bücher für sich zu entdecken. Ich freue mich immer auf neue Bücher von Liebingsautorinnen wie Lily Brett, Siri Hustvedt, Jessica Durlacher oder Leena Lehtolainen. Zur Zeit lese ich Bücher von amerikanischen Autorinnen zum Thema "parenting" (gibt es dafür eine schöne deutsche Übersetung? Elternschaft?). Heute angekommen:
"Living simply with children" von Marie Sherlock. Es geht um "the bliss of childhood and the joy of parenting"... wann gab es so einen Untertitel zuletzt auf einem deutschsprachigen Buch???

Freitag, 19. Dezember 2008

Filzplätzchen



Kleiner Nachtrag aus der weihnachtlichen Bastelstube. Dieses Jahr haben wir uns an Filzplätzchen versucht. Mit dem entsprechenden Bastelset von Jako-o war das kinderleicht und hat uns viel Spaß gemacht. Nun werden also einige unserer Freunde mit Filzanhängern in der Weihnachtspost beglückt und auch unser Tannenbaum darf sich darauf freuen.


Nachdem aus Filz die entsprechenden Formen ausgeschnitten und zusammengeklebt worden sind, kann man mit sogenannten Perlenmakern Gesichter und Zuckergussverzierungen aufbringen.

Dienstag, 16. Dezember 2008

Freestylestricken


Meine große Tochter wünscht sich dieses Jahr lila Weihnachten. Also bin ich dabei, ihr einen lilafarbenen Pullunder zu stricken. Noch 7 Tage bis Weihnachten, ich muss mich jetzt mal dranhalten... hoffentlich wird aus Augenmaß und Maschenzählen ein annehmbares Teil. Dank der wunderbaren Wolle von lana grossa und reinem Mohairgarn von ggh fühlt sich das Ganze aber schon toll an!

Samstag, 13. Dezember 2008

Honigkuchen...


Mein Trost an dunklen Dezembernachmittagen ist ein Stück Honigkuchen, den wir diese Woche gebacken haben. Das Rezept ist einfach und enthält alles, was Leben und Kraft spendet:

250g Honig
1/4 l Öl
250g brauner Zucker
100g Zartbitter-Schokolade
2 Bio-Orangen
100g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1-2 EL Lebkuchengewürz
2 Eier
250 Mehl


Honig, Öl und Zucker werden in einem Topf unter Rühren erhitzt, bis sich der Zucker gelöst hat. Wenn die Mischung etwas abgekühlt ist, Schokolade darin schmelzen lassen. Von den Orangen etwas Schale abziehen und mit dem Saft und den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Auf ein mit Backpapier augelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.



Für den Guß mischt man Puderzucker mit etwas Orangensaft, bestreicht den Honigkuchen damit und
drückt evtl. noch kleine Stücke von kandierten Früchten hinein.













Mhmmmm...